Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Halloween Rezepte

Halloween Gebäck: Meringue in Geisterform

veröffentlicht am Oktober 18, 2009 von Martha Splatterhead | abgelegt unter Halloween Rezepte

Viele tolle Halloween Rezepte sind total einfach, aber man muss nur mal drauf kommen. Wir alle kennen doch sicherliche Meringuen (auch Meringe genannt), das weiße und zuckersüße Gebäck. Aus dieser weißen Masse kann man wunderbar Geister spritzen. Wenn Sie diese Meringe dann auch noch mit Schokolade verzieren, haben Sie eine super einfache und vor allem essbare Deko für Ihr Halloween Buffet!

.

.

Halloween Meringue in Geisterform

halloween-geister-meringe

.

Zutaten:

.

4 Eiweiß

200 g Feinzucker

einige Tropfen Zitronensaft

1 Pck. Zartbitterkuvertüre

.

.

.

.

.

So geht’s:

Trennen Sie die Eier, die am besten Zimmertemperatur haben sollten, und schlagen Sie das Eiweiß, bis ein steifer Schnee entsteht. Etwas leichter geht es, wenn Sie zu der Masse ein paar Tropfen Zitronensaft hinzugeben. Geben Sie nun während des Schlagens 100 g des Feinzuckers nach und nach hinzu, bis die Masse langsam fest wird. Nun können Sie den restlichen Zucker auf einmal unterheben. Schlagen Sie die Masse so lange weiter, bis sie glatt ist und glänzt.
Alternativ können Sie die Schüssel mit dem Eiweiß, sobald dieses steif wird, in ein 50° C heißes Wasserbad setzen und weiterschlagen, bis die Masse fest wird. Der Vorteil dieser Variante ist, dass die Masse sehr viel fester und damit stabiler wird. Beachten Sie aber, dass das Wasser zu keinem Zeitpunkt kochen darf, denn sonst gerinnt das Eiweiß!

Direkt im Anschluss müssen Sie die Masse weiterverarbeiten, da sie sonst wieder in sich zusammenfällt. Sie benötigen für die Geister einen Spritzbeutel, mit dem Sie sie direkt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Versuchen Sie, in sich gedrehte Häufchen hinzukriegen, die oben spitz zulaufen, mit etwas Übung kriegen Sie das sicher hin.

Heizen Sie den Backofen rechtzeitig auf etwa 100° C vor und schieben Sie das Backblech auf mittlerer Schiene hinein. Da Meringe bei so niedriger Temperatur gebacken werden, dauert es eine Weile, bis sie fertig sind, etwa zwei Stunden. Überprüfen Sie dann, ob sie fertig sind, sie sollten fest sein, aber noch nicht braun. Lassen Sie sie bei geöffneter Backofentür eine Zeitlang abkühlen, bevor Sie sie ganz herausnehmen.

Zum Schluss bekommen Ihre Geister noch ein individuelles Gesicht. Lösen Sie dazu die Kuvertüre auf und malen Sie mit einer Messerspitze Augen und einen aufgerissenen Mund auf die Meringe auf. Sie können alternativ auch Lebensmittelfarbe aus der Tube verwenden, doch dann müssen Sie natürlich auf den Hauch von Schokolade verzichten.



Tags:
, , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

8 Kommentare

  1. Mihili sagt:

    Ganz tolles Rezept. Vielen lieben Dank für den tollen Tipp

  2. Adult Baby sagt:

    Klasse Rezept! Da werde ich mir zur Halloween auch eine Geister Arme aufs Tablett zaubern.
    P.S. Ich finde das Design der Webseite einfach super. Besonders wie das Suchfeld oben mit eingebunden ist. Nur die Kürbis-Grafik für die Bewertung des Beitrages hätte ich anders herum gewählt. (Das die Kürbisse halt angehen wenn man drüber fährt.)

  3. Strawberry Princess sagt:

    Wie süüüüüüüß!!

  4. falous sagt:

    das nenne ich mal eine idee!!!!
    die kinder werden augen machen,und die seite hier ist ja wohl mal der HAMMER!!!!

  5. Flüge sagt:

    Vielen Dank für das tolle Rezept! Halloween ist zwar schon wieder vorbei, aber ich werde das Gebäck trotzdem mal ausprobieren! 🙂

  6. Silke sagt:

    Die Geister sind so köstlich und kamen bei den Kindern sehr gut an! Auch die Zubereitung war gar nicht so schwer! Danke für das tolle Rezept!

  7. BB sagt:

    Super rezept …… Wird probiert

  8. BB sagt:

    Tolles rezept ….. Probieren wir aus

Beitrag kommentieren?