Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Die Geschichte von Halloween

Unheimlicher Spukort: Die Insel des Grauens

veröffentlicht am Dezember 16, 2009 von DarkAngel | abgelegt unter Die Geschichte von Halloween

Eigentlich ist die Pfaueninsel ein kleines Paradies im Lauf der Havel. Doch auf dem kleinen Fleckchen Erde sollen gruselige Dinge geschehen. Eine schwarze Gestalt mit feurroten Augen soll hier ihr Unwesen treiben. Und man ist sich nahezu sicher, dass es sich hierbei um die Seele des Alchemisten Johann Kunckel von Löwenstern handelt. Er forschte Ende des 17. Jahrhunderts für den Kurfürsten Friedrich von Brandenburg auf der Insel – natürlich streng geheim – und entdeckte, wie man Goldrubinglas herstellt.

Die Menschen vermuteten deshalb Kunckel habe Kontakt zu finsteren Mächten. Als sein Labor explodierte klagte man ihn der Hexerei an und Johann Kunckel flüchtete nach Schweden. Noch heute befindet sich zu seinem Gedenken ein Kunckelstein auf der Insel. Und auch seine angeblich dunkle Seele soll auf der Pfaueninsel zurück geblieben sein und spukt nun dort herum.

pfaueninsel by extranoise, flickr

Quelle: http://www.bz-berlin.de/bezirk/zehlendorf/der-gruselstein-auf-der-pfaueninsel-article652827.html
Bildquelle: extranoise, flickr


Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

4 Kommentare

  1. Schnuggelsche sagt:

    Wie gruselig….da krig ich Gänsehaut

  2. damian3398 sagt:

    Das ist der Beweis das es gruselige Orte nicht nur in Filmen gibt!!

  3. Mausi1992 sagt:

    Auf dem Foto wirkt die Insel soo schön, das es da so spukt ist fast unglaublich!!

  4. Jan1989 sagt:

    Cooler Beitrag!

Beitrag kommentieren?