Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselige Ausflugsziele

Horror-Tourismus: Pariser-Ausstellung zeigt den künstlerischen Tod

veröffentlicht am Mai 15, 2010 von BloodyVamp | abgelegt unter Gruselige Ausflugsziele

Das Pariser Musée Maillol zeigt derzeit eine gruselige Ausstellung. Die 160 Werke von “C´est la vie. Vanités de Pompéi á Damien Hirst“ beschäftigen sich mit dem Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit und präsentieren Kunstobjekte von Bildhauern, Malern, Fotografen, Designern und vielen mehr.

Der Totenschädel steht bei der Ausstellung im Fokus und soll dabei Tod und Vergänglichkeit symbolisieren. Ob Bilder oder Skulpturen, die künstlerische Darstellung der Objekte übertrifft jegliche Skurrilität in der Welt der Kunst und beweist, dass auch Künstler einen Sinn für Grusel haben. Interessant ist beispielsweise ein Bildmotiv von Adel Abdessemed, auf dem man seine Frau beim Spaziergang mit einem Skelett sieht, oder der berühmte mit Diamanten besetzter Totenschädel von Damien Hirst, der für ein Vermögen von 74 Millionen Euro verkauft werden konnte.

Für Kunstfanatiker, die sich für ein bisschen Grusel begeistern können ist die aktuelle Ausstellung in Frankreich auf jeden Fall sehenswert!

blog.12.05.010.totenkopf



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?