Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Finstere Rituale

Die Symbolik der Illuminati: Man findet sie überall

veröffentlicht am Juli 13, 2010 von John Doe | abgelegt unter Finstere Rituale

Ich lese gerade das Buch „Skull and Bones“ von Andreas von Rétyi, da ich mir den Zusammenhang zwischen den Illuminaten um Weishaupt und Skull & Bones näher anschauen wollte. Meiner Meinung nach wird in dem Buch allerdings verdammt viel an den Haaren herbeigezogen und irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass es bei den selbsternannten Aufklärern doch mehr um: „Wenn es so was gibt, dann will ich auch dabei sein. Warum fragt mich niemand?“ handelt…

Es ist eigentlich egal, ob man ein Buch über die Freimaurer, die Illuminati oder andere Geheimbünde liest, die irgendwas mit „Neuer Weltordnung“ (New World Order) zu tun haben. Irgendwie hat das immer so einen Touch, dass da jemand in einem Spiel mitspielen will. Ihn aber niemand fragt, ob er mitspielen darf und sich die/der Autor(en) durch ihre Veröffentlichungen interessant machen möchten. Manches ist halt einfach Zufall! Das sollte auch der größte Verschwörungstheoretiker so hinnehmen.

Klar und sicher kann man sich mit gesundem Menschenverstand vorstellen, dass Gleich und Gleich sich gerne gesellt. Deswegen ist es eben nur logisch, dass die mächtigsten Familien sich gegenseitig die Bälle zuwerfen und so die Macht unter sich verteilen. Dies ist sicherlich nicht nur in Amerika so, sondern betrifft die meisten westlich orientierten Länder. Dennoch schmerzen die verzweifelten Versuche der Autoren immer und überall eine Symbolik zu sehen auf Dauer ganz schön. Ich denke, viele sind schon so „betriebsblind“, dass der Bezug zur normalen Realität in weite Ferne gerückt ist.

Leute, mal ehrlich: Denkt ihr nicht, dass es vielleicht etwas widersprüchlich ist, wenn Bücher, die in „aufdeckender“ Art und Weise gegen die Geheimbünde vorgehen überhaupt veröffentlicht und vertrieben werden können? Macht das Sinn? Mitnichten…

Als Beispiel der z.T. überinterpretierten Symbolik dieses Video eines „Aufklärers“:



Tags:
, , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

2 Kommentare

  1. Gogi sagt:

    @John Doe: Gebe ich dir voll recht. Ich bin in der Richtung auch aus Interesse sehr belesen und mir kommt es immer so vor, als würden die meisten (nicht alle) Autoren in eine Art Verfolgungswahn abdriften!

  2. Megge sagt:

    ob was dran ist? hmm… machmal sorgen leider die Herren Verschwörungstheoretiker selbst dafür, dass durch zuviel wirre Theorien gute Ansätze wie eine Farce wirken…

Beitrag kommentieren?