Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Halloween Buch- und Filmtipps

Grusel-Klassiker: Die Halloween-Reihe von John Carpenter

veröffentlicht am Oktober 28, 2010 von Lord Splatterhead | abgelegt unter Halloween Buch- und Filmtipps

„Halloween – Die Nacht des Grauens“ von 1978 ist unumstritten die Mutter aller Halloween-Filme. Mit diesem Film ging nicht nur John Carpenter in die Geschichte ein, sondern auch die junge Jamie Lee Curtis, die seither bei den Grusel-Fans als Screaming Queen bekannt ist. Außerdem eroberte sich Michael Myers die Herzen vieler Horror-Fans, indem er sich als schweigsamer Serienmörder mit weißer Maske auf oftmals unheimliche Weise völlig geräuschlos, aber extrem schnell von einem Ort zum anderen zu bewegt. Michael Myers vollzieht seinen ganz privaten Rachefeldzug und mordet sich von Film zu Film, wobei er meistens ein langes Küchenmesser als Tatwaffe wählt.

blog-02-06-010-michael myers2

Der erste und der zweite Teil („Halloween II – Das Grauen kehrt zurück“) waren kommerziell sehr erfolgreich. Vielleicht wollte man sich ein wenig von der Figur des Michael Myers distanzieren und inszenierte den dritten Teil, „Halloween III“, absichtlich ohne diese und integrierte Science-Fiction-Elemente, um der Reihe ein neue Richtung zu eröffnen. Dieser Versuch floppte allerdings und deshalb ist Michael Myers seit dem vierten Teil wieder ein fester Bestandteil.

Die Teile IV bis VI beschäftigen sich zunächst mit der Rückkehr von Michael Myers und außerdem mit der Ermordung von seiner Nichte sowie deren kleiner Tochter. Diese drei Filme entstanden in den Jahren 1988, 1989 und1995 und es führte jeweils Dwight H. Little Regie. Die Halloween-Reihe hatte eine neue Richtung erhalten, allerdings wurde dies nicht weiter aufrechterhalten. Der Hauptgrund dafür liegt sicherlich im frühen Tod des Darstellers von Dr. Sam Loomis, dessen tragende Rolle nicht anderweitig besetzt werden sollte.

Ab dem siebten Teil, „Halloween H20“ wurde eine andere Richtung eingeschlagen, wie schon der Name zeigen sollte: H20 steht für Age twenty, also 20 Jahre danach, und weist auf die Tradition, aber auch Neuigkeiten hin. Eigentlich sollte nach diesem Teil endgültig Schluss sein, aber der kommerzielle Erfolg verleitete die Macher einmal mehr zu einer Fortsetzung vier Jahre später: „Halloween. Resurrection“. Sogar Jamie Lee Curtis wurde noch einmal ausgegraben und erhielt einen kurzen Auftritt. Im Großen und Ganzen handelt der letzte der Halloween-Filme hauptsächlich von einem Gemetzel im Haus von Michael Myers, in dem eine Reality-Show gedreht wird.

Im Jahr 2007 passierte, worauf man eigentlich schon lange warten konnte: Das erstes Remake von „Halloween“ ging an den Start und bereits zwei Jahre später folgte der zweite Teil, der allerdings nicht 1:1 die Geschichte des Originals wiedergibt. Rob Zombie war sowohl als Drehbuchautor und Regisseur für die beiden Neuverfilmungen verantwortlich, aber damit ist das Kapitel noch lange nicht abgeschlossen. Inzwischen wurde nämlich bereits offiziell bestätigt, dass 2011 eine 3D-Version unter der Regie von Patrick Lussier entstehen soll. Wir freuen uns auf ein Gruselerlebnis der neuen Art, denn Michael Myers in 3D ist durchaus furchteinflößend, so dass Halloween uns zumindest filmisch noch lange begleiten wird.



Tags:
, , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?