Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Die Geschichte von Halloween

Ist Halloween ein zweiter Fasching oder Karneval?

veröffentlicht am Oktober 24, 2010 von Lord Splatterhead | abgelegt unter Die Geschichte von Halloween

Diese Frage kann man sehr schnell und vereinfacht mit „ja“ beantworten. Natürlich gibt es auch feine Unterschiede, aber fangen wir doch erst einmal mit den Gemeinsamkeiten an, wie oberflächlich sie auch sein mögen.

An Halloween werden Kerzen und Kürbisse aufgestellt, um umtriebige Geister abzuschrecken. Beim deutschen Fasching oder Karneval, der bekanntlich rund 2,5 Monate später stattfindet, werden hingegen die Geister vertrieben, vor allem mit gruseligen Verkleidungen und jeder Menge Krach.

Die Verkleidungen zu Halloween kamen sehr viel später in Mode als etwa zum Fasching, denn zunächst einmal reichten die Kürbisse aus, die den umherschwebenden Geistern zu verstehen geben sollten, dass im Haus bereits eine verdammte Seele wohne. Erst viele Jahrzehnte später begannen die Bewohner selbst, sich als verdammte Seelen zu verkleiden.

halloween-horrorklinik-4

Obwohl es sowohl beim Fasching als auch bei Halloween um das Vertreiben und Abschrecken der Geister geht, fallen die Verkleidungen zu Halloween doch bedeutend düsterer aus, als etwa diejenigen zu Fasching. Die Narren und Jecken dürfen in alle erdenklichen Kostüme und Figuren schlüpfen, bei Halloween hingegen sollte die gewählte Verkleidung immer noch eine verlorene Seele darstellen. Allerdings kann man auch in den USA in den vergangenen Jahren immer mehr feststellen, dass die Verkleidungen immer bunter und freier werden. Begonnen hat diese Entwicklung bei den Kinderkostümen, aber sie dehnt sich immer mehr aus. Es scheint also darauf hinauszulaufen, als ob es künftig in Deutschland einen größeren Unterschied zwischen Fasching und Halloween geben wird, als etwa dem deutschen Fasching und dem amerikanischen Halloween.

Beunruhigend ist diese Entwicklung sicherlich nicht, denn weder Fasching noch Halloween werden von den meisten Feiernden als religiös motivierte Feste wahrgenommen, sondern als willkommene Gelegenheit, um einmal für ein paar Stunden in eine andere Haut zu schlüpfen. Warum also nicht zweimal im Jahr für eine gewisse Zeit das Böse in einem nach Außen kehren und einfach Spaß haben, natürlich nicht auf Kosten anderer.



Tags:
, , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?