Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Veranstaltungsverzeichnis

Reisetipp: Irlands größtes Halloweenfestival

veröffentlicht am Oktober 25, 2010 von John Doe | abgelegt unter Veranstaltungsverzeichnis

Einmal traditionell Halloween feiern, ganz im Sinne des keltischen Ursprungs und losgelöst von jeglichen Konsumgütern. Möglich ist dies in Irland, in den Gaeltacht-Regionen an der Westküste und auf den Inseln, auf denen die irische Sprache Gälisch gesprochen wird. Für alle Kurzentschlossenen, die Halloween gern einmal in seiner ursprünglichen Bedeutung feiern möchten, bietet Casamundo noch buchbare Ferienhäuser in Irland für die Zeit um den 31. Oktober.

Halloweenparties, ausgehöhlte Kürbisse und unzählige Konsumartikel rund um den Gruseltag: Auch in Deutschland liegt Halloween mittlerweile im Trend. Laut einer Umfrage des Hamburger Marktforschungsinstituts Resuma wollte im letzten Jahr ein Drittel der Deutschen Halloween feiern. Das größte Halloween-Festival in Deutschland findet vom 22. Oktober bis zum 7. November auf der Burg Frankenstein in Darmstadt statt.

Wer jedoch das Gruselfest einmal ganz traditionell feiern möchte, sollte nach Irland reisen. Dort bietet Europas Ferienhaus-Spezialist Casamundo mehr als 300 seiner insgesamt 200.000 Ferienhäuser. Die Palette reicht von Landsitzen, typischen Cottages, Ferienanlagen bis hin zu außergewöhnlichen Objekten.

halloween-horrorklinik-1

Irlands größtes Halloweenfestival findet in der Region Tipperary in Thurles statt, auf dem in diesem Jahr der Weltrekord der größten Ansammlung an Zombies aufgestellt werden soll. Dort kann man zum Beispiel in einem ehemaligen Pfarrhaus übernachten, das idyllisch am Lough Derb liegt und bereits durch das Irish Tourist Board ausgezeichnet wurde. Im Preis inklusive sind ein Willkommenspaket, ein Irland-Gutscheinbuch und der Verleih von Fahrrädern und Ruderboot.

Speziell in den kleinen irischen Dörfern ist Halloween ein ganz besonderes Erlebnis. Feuer werden entfacht und das typische Essen Colcannon – ein Eintopf aus gekochten Kartoffeln, Kohl und Zwiebeln – sowie der Fruchtkuchen Barnbrack Cake gegessen. In dem Kuchen sind Gegenstände eingebacken, die über die Zukunft Auskunft geben sollen. So steht zum Beispiel ein Ring für die Liebe, eine Münze für zukünftigen Reichtum, und ein Stoffstreifen signalisiert anstehende finanzielle Sorgen.

Eines der kleinen Dörfer ist Clonbur. Dort befindet sich der gemütliche Landsitz „Coolin Cottage”. Das Haus für vier Personen liegt ruhig und erhöht, mitten im Grünen, zwischen den großen Seen Lough Mask und Lough Corrib.

In der Zeit um Halloween leuchten ausgehöhlte Kürbisse vor allen Häusern und in allen Fenstern, soweit das Auge reicht. Abends ziehen verkleidete Kinder von Haus zu Haus und singen „Trick or Treat”, um Süßigkeiten zu bekommen. Schon seit 5000 Jahren besteht in Irland der Brauch, in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November Gaben („treats”) vor die Häuser zu stellen. Damit sollten böse Geister gut gestimmt werden. Der keltische Glaube besagt, dass nur in dieser Nacht das Tor zum Totenreich geöffnet werde. Während irische Auswanderer den Kult von Halloween in die USA brachten, kommerzialisierte sich das Fest immer mehr. So wird Halloween also nur noch in Irland in seiner ursprünglichen Bedeutung gefeiert.

Weitere Informationen auf wwww.casamundo.de oder unter der kostenlosen Service-Rufnummer 0800/1010884:

Ehemaliges Pfarrhaus, Lorrha/Tipperary, Objektnummer: 106487, Wochenpreis: ab 219 Euro/zwei Personen.

Landsitz „Coolin Cottage”, Clonbur/Westirland, Objektnummer: 197483, Wochenpreis: ab 543 Euro/vier Personen.

Historischer Besitz „Wicklow Courtyard”, Wicklow, Ostküste/Midlands, Objektnummer: 426681, Wochenpreis: ab 440 Euro/sechs Personen, 29 % Rabatt bei Buchung bis zum 27.11.2010.

Liebevoll restauriertes Cottage, Mayo/Westküste, Objektnummer: 288267, Wochenpreis: ab 479 Euro/sechs Personen. In den Bergen in wildromantischer Umgebung gelegen, mit offenem Kamin und alter Feuerstelle mit den ursprünglichen Kochvorrichtungen.

(Quelle: Casamundo GmbH)



Tags:
, , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?