Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Medien

Zombies machen Werbung für neue Fernsehserie „The Walking Dead“

veröffentlicht am Oktober 28, 2010 von Evil Knife | abgelegt unter Medien

In weltweit 26 Städten streiften urplötzlich hunderte Zombies umher. Der Grund dafür war eine Werbeaktion für die neue TV-Serie „The Walking Dead“.

New York war vorübergehend um eine Attraktion reicher, als zwei Dutzend Zombies am Dienstagmorgen vor dem Madison Square Garden in ihrem mit Blut befleckten Kleidern auf und ab taumelten. Kollegen von ihnen machten in der Zwischenzeit die Brooklyn Bridge unsicher, während die Passanten sich über die geschminkten Schauspieler amüsierten. Dabei handelte es sich nicht etwa um das Ausbrechen einer echten Apokalypse. Die ungewöhnliche Aktion stellte vielmehr die originelle Werbung für die am 31. Oktober (also zu Halloween) startende neue Serie „The Walking Dead“ dar, welche von Horrorfans bereits ungeduldig erwartet wird.

Die Aktion glich einem der bekannten Zombiewalks, bei denen sich begeisterte Fans mit durchaus aufwändigen Kostümen als Untote verkleiden und durch die Stadt marschieren. Diese gibt es mittlerweile weltweit überall (unter anderem fand unlängst ein Zombiewalk in Wien statt) und erfreuen sich bei vielen Zombiebegeisterten großer Beliebtheit.

Verfilmung eines Comics
Bei „The Walking Dead“ handelt es sich um eine Verfilmung des gleichnamigen Comics von Robert Kirkman. Dieser erscheint seit dem Jahr 2003. Die Vorlage handelt von einer Gruppe von Menschen, welche nach dem Hereinbrechen einer Zombieapokalypse um ihr nacktes Überleben kämpfen und dabei nicht nur Probleme mit den Untoten bekommen, sondern auch mit diversen Mitgliedern ihrer Gruppierung und anderen Überlebenden, denen sie im Verlauf ihrer Geschichte begegnen.

Hauptfigur ist der Polizist Rick Grimes, der, als er aus einem Koma erwacht, feststellen muss, dass in seiner Welt nichts mehr so ist, wie es früher einmal war. Auf der Suche nach seinem Sohn und seiner Frau findet er diese gemeinsam mit einer Gruppe von anderen Menschen. Aber hier fangen die Probleme erst an…

Kennern des Filmes 28 Days Later fallen hier natürlich sofort einige Parallelen auf. So kam dort zum Beispiel auch die Idee mit dem aus dem Koma erwachten Menschen vor, welcher seine Welt in Trümmern vorfindet sich erst einmal alleine zurechtfinden muss. Damit hören die Gemeinsamkeiten aber auch schon wieder auf, denn während sich Danny Boyles Film recht vorhersehbar seine unlogische Handlung abspult, ist der Comic „The Walking Dead“ eine Geschichte, die erstens gänzlich anders aufgebaut ist und die Leser zweitens von der ersten Seite an zu fesseln weiß.

Frank Darabont verantwortlich für „The Walking Dead“

Einer der Produzenten der Serie ist Frank Darabont, welcher unter anderem durch seine Stephen King-VerfilmungenDer Nebel„, „Die Verurteilten“ und „The Green Mile“ bekannt wurde. Mit Laurie Holden ist auch eine der Darstellerinnen aus „Der Nebel“ dabei. Gedreht wurde die Serie an Originalschauplätzen in Atlanta.

(Quelle: suite101)



Tags:
, , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?