Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselgeschichten

Urbane Legenden: Der Wendigo

veröffentlicht am August 25, 2011 von DigestedGhoul | abgelegt unter Gruselgeschichten

Unter einem Wendigo (oder auch Windigo, Kokodjo, uvm.) versteht man ein Wesen, dass, ähnlich wie Werwölfe, seine äußere Erscheinung verändern kann. Geht man von ihrem ursprünglichen Bild aus handelt es sich um Wesen mit einem Skelett aus Eis von zwei bis drei Metern Länge, rotglühenden Augen, Fangzähnen und scharfen Krallen.

Der Ursprung dieser Legende liegt in Nordamerika, genauer in den Urstämmen der Indianer, die einst das Land bewohnten. Andere Aussagen gehen auf die Zeiten des frühen Japans zurück, wo ähnliche Wesen gesichtet worden sind.

Anders wie beim Entstehen von Lykanthropen braucht es zur Verwandlung in einen Wendigo nicht zwingend ein „Alphatier“. Zwar vollzieht sich die Metamorphose zusätzlich durch eine Verletzung eines Wendigos, doch allein das Verzehren von Menschenfleisch, so sagt die Legende, würde der Verwandlung in dieses Monster führen.

Braucht man bei Vampiren einen Pflock, bei Werwölfen Silberkugeln gibt es auch eine Möglichkeit einen Wendigo zu töten. Da das Herz des Wirtes nach der Verwandlung in Eis gehüllt wird besteht die (logische) Konsequenz, dass Feuer seine Schwachstelle darstellt.

Zwar gibt es vereinzelte Überlieferungen über die Heilung eines Wendigos, oder dass nach Töten des Alphatiers alle von ihm Transferierten zurückverwandelt werden, doch schenke ich diesen Geschichten keinen Glauben.



Tags:
, , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?