Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Spukorte und Mysteriöses

Das Morbach Monster – die Sage vom letzten Werwolf

veröffentlicht am September 16, 2011 von Deborah van Death | abgelegt unter Spukorte und Mysteriöses

In Morbach bei Wittlich gibt es eine Kerze, die immer brennen sollte, denn wenn sie erlischt –so erzählt man sich- wird ein Werwolf aus dem Wald kommen und naja, nach all den Jahren wird er sicherlich sehr hungrig sein.
Die Sage stammt vielleicht von den Morbachern selbst, aber Sie ist vor allem in einem ansässigen US-Militärstützpunkt erzählt worden. Dort soll es 1988 einen Vorfall gegeben haben, demzufolge das Untier im Stützpunkt erschienen sei, nachdem die Kerze plötzlich ausgegangen war. Die Soldaten konnten es mit Luftschüssen verjagen.
morbach_monster_werwolf
Den Ursprung der Sage vermutet man im zweiten Weltkrieg, indem die Mitglieder einer Freischar unter Himmler von diesem als Werwölfe bezeichnet wurden. Sie lagen in eben diesem Wald auf der Lauer. Fast schon wieder schade, dass es auch für diese mysteriöse Geschichte einen logischen Hintergrund gibt.
Noch heute brennt aber in dem Ort diese Kerze und es gehört wohl zu den größten Mutproben im Dorf diese Kerze auszublasen.



Tags:
, , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

2 Kommentare

  1. Kolo sagt:

    Wie heißt das Dorf den da gibt es viele!

  2. Andre sagt:

    Die Sage wurde untersucht und die Ergebnisse im Buch „Das Monster von Morbach: Eine moderne Sage des Internetzeitalters“ veröffentlicht. Es gibt keine Hinweise, dass sie wirklich von den Morbachern stammt oder auf den genannten Soldaten der Nazi-Zeit beruht. Der Schrein ist eine völlig normale christliche Tradition der Gegend. In der Sage stimmen Ortsangaben nicht und bevor die Amerikaner kamen, war die Sage dort völlig unbekannt. Wie es aussieht beruht sie auf der Furcht der Amerikaner vor der deutschen Bevölkerung und Gegend.

Beitrag kommentieren?