Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Halloween Buch- und Filmtipps, Medien

Warm Bodies – Eine *!?$§% Zombie-Romanze

veröffentlicht am Januar 11, 2012 von DigestedGhoul | abgelegt unter Halloween Buch- und Filmtipps, Medien

Nehmen Sie es mir nicht übel aber der folgende Beitrag wird vulgäre Worte und dabei nur meine eigene Meinung enthalten. Aber mal ganz im Ernst?! Ein Film über einen verliebten Zombie? Was soll das denn? Twilight war ja schon eine Zumutung, aber leicht schwuchtelig aussehende Vampire gab es ja schon öfter… bei Zombies will ich mir das aber nicht unbedingt bieten lassen.

Klar könnte ich darüber einfach hinweg sehen, den Film ignorieren und bestenfalls nicht anschauen, aber ich rege mich doch einfach zu gerne auf, daher weiter im Text. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch „Warm Bodies“ – zu Deutsch „Mein fahler Freund“ und handelt von einem Teenager-Zombie, der … naja, er ist halt Zombie und steht, laut Film-Beschreibung als jener nur stöhnend in der Gegend herum. Um das Fass dann aber zum überlaufen zu bringen ist dieser Zombie ein trauriger Zombie, weil er seinen Namen vergessen hat -.-* So weiß er also nur noch den ersten Buchstaben seines Namens und wird fortan R genannt.

Zum Höhenpunkt meines Würgereizes und zur anschließenden Romanze kommt es als R das Gehirn des Freundes von Julie frisst und sich während dessen in diese verliebt. Großartig, absolut… einen Trailer gibt es noch keinen und wenn würde ich Ihnen den wohl auch aus Mitgefühl vorenthalten.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

3 Kommentare

  1. Sonja sagt:

    Ohne jetzt angreifen zu wollen – bevor man über ein Buch urteilt, sollte man es gelesen haben. Dieses habe ich nämlich gelesen und es ist nicht einmal im ENTFERNTESTEN wie Twilight. Es fährt mehr die poetische, ruhige, sanfte Schiene ohne Kitsch.
    Daher denke ich auch, dass der Film anders sein wird und keinesfalls wie ein Abklatsch mit Zombies. Es tut mir Leid, aber man könnte sich schon mal informieren vorher.

  2. admin sagt:

    Ein Vergleich zwischen „Twilight“ und „Warm Bodies“ wurde nie gezogen. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass die derzeitige Evolution zu romantischen Horrorfilmen mir stark widerstrebt. Sollte ich Sie damit angegriffen oder das literarische Werk diskrediert haben tut dies mir leid. Meine Meinung ist einfach nur, dass Horrorfilme und -genres bei Horror und Schock bleiben sollten und Romantik- und Liebesfilme bei ihren Szenarien bleiben sollen. Nur das Mixen beider Themengebiete geht mir gegen den Strich. Das mag intolerant sein aber leider denke ich so…

  3. yasmina w sagt:

    Ich finde die beschreibung von Warm Bodies unglaublich!!!Wie kann man einen Film über eine gerettete Apocalüpse so mies machen?Der Film ist ein gaumenschmaus für Romanzen-/Horror- und Comedyliebhaber!Ich habe ihn gesehen und das Buch gelesen und bin überzeugt das Warm Bodies einfach wundervol amüsant ist.Man kann sich mit „R“ vergleichen (ich habs zumindest gemacht) und ich muss ehrlich zugeben,seitdem ich denn Film mit Nicholas Hoult in der Hauptrolle gesehen habe,hab ich bestimmt 2 Wochen nur noch über den Film nachgedacht!>< Ich hoffe du kannst mich jetzt verstehen,denn man darf nicht einen Film kritisieren,wenn mann ihn nochnicht mal angeschaut hat.

Beitrag kommentieren?