Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Finstere Rituale, Gruselige Technik, Halloween Brauchtum, Mysteriöse Ereignisse

How To: Das Ouija-Board

veröffentlicht am März 7, 2012 von DigestedGhoul | abgelegt unter Finstere Rituale, Gruselige Technik, Halloween Brauchtum, Mysteriöse Ereignisse

Mancher wird es vielleicht unter dem Namen Hexenbrett, Talking Board, Witchboard oder anderen kennen, ich jedoch werde es so nennen, wie es überall auf der Welt verstanden wird: Das Ouija-Board. Sollten Sie nicht wissen wovon ich rede, das ist dieses Holzbrett, dass in Hollywood-Horrorfilmen von ahnungslosen Teenagern falsch gebraucht wird und jene daraufhin von Geistern heimgesucht und meist getötet werden. In der Realität sind zwar die Konsequenzen eines Missbrauchs nicht ganz so effektreich doch existent wieso ich Ihnen heute den richtigen Umgang mit einer solchen Tafel näher bringen möchte.

Zunächst sollten Sie das Brett, den Zeigegegenstand sowie optional einen Notizblock bereit legen, das licht löschen und Kerzen aufstellen. Wichtig ist hierbei darauf zu achten eine ungerade Anzahl Kerzen aufzustellen, also mindestens eine, dann drei, fünf aber dann auch nicht mehr. Sollte es Ihr erster Versuch sein mit den Mächten des Jenseits in Kontakt zu treten ist ebenfalls ratsam dies nicht allein zu tun, sondern entweder mit noch einer weiteren Vertrauten Person. Mehr als sechs Personen sollten jedoch nie an der Seance teilnehmen!

So viel zur Vorbereitung. Wichtig erwähnt sei ebenso, dass Sie sich im Umgang mit dem Geist, sofern er Sie mit seiner Präsenz bedenken wird, höflich verhalten. Die Regeln des Anstands und des guten Benehmens sind zwar heute nicht mehr ganz so aktuell wie sie es einst waren, doch müssen Sie davon ausgehen, dass die Person, mit der Sie reden werden, jene noch gut kennt und pikiert reagieren könnte falls auf jene nicht geachtet wird!

Achten sollten Sie ebenfalls darauf, dass unter dem Tisch niemand seine Beine überkreuzt. Zudem sollten Sie, falls mehrere Personen teilnehmen, vor der Seance jemand ernennen, der die Fragen stellt und jemanden der das ganze Gespräch dokumentiert.

So, nun beginnen Sie und zünden die Kerzen an. Alle Teilnehmer legen mindestens einen Finger auf den Zeigegegenstand und der dazu bestimmte stellt die erste Frage. Zunächst bietet es sich an nach der Anwesenheit eines Geistes zu fragen. Erwarten Sie nicht, dass Sie direkt eine Antwort erhalten. Lässt jene jedoch länger als 45 Minuten auf sich warten sollten Sie die Seance beenden – höflich und entschlossen verabschieden auch wenn sich kein Geist gemeldet hatte! Eine offene Seance zu schließen wenn dies nicht am Tisch mit allen Beteiligten geschah kann große Probleme nach sich ziehen!

Also, immer vorsichtig sein meine Freunde und lieber einmal mehr auf sein Bauchgefühl hören als einmal zu wenig – selten ist das so brauchbar wie in diesen Situationen!

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia



Tags:
, , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?