Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Finstere Rituale, Seltsame Todesarten

Finstere Rituale – Wirkt Voodoo wirklich?

veröffentlicht am Juli 18, 2012 von Deborah van Death | abgelegt unter Finstere Rituale, Seltsame Todesarten

Die Möglichkeit, jemanden mit Hilfe dämonischer Kräfte zu manipulieren oder gar zu töten -eine Möglichkeit, die schon die ältesten Religionen nutzten- wird von vernünftig denkenden Menschen als Hirngespinst und Unsinn abgetan. Allerdings interessiert das die Völker und Menschen, die so genannte Hexerei und Voodoo praktizieren, recht wenig. Obwohl der gesunde Menschenverstand die Wirkung solcher Flüche ablehnt, gibt es Dokumente, in denen Todesfälle damit in Verbindung gebracht werden. Viele bezweifeln nicht, dass es das Phänomen tatsächlich gibt.
Wenn mich aber einfach jemand verwünschen kann, dann habe ich doch gar keine Chance mich zu wehren?!? Was lässt den Zauber eigentlich wirken?

Die wissenschaftliche Antwort auf diese beiden Fragen ist eigentlich banal und logisch. Wirken kann ein Fluch nur, wenn ich an ihn glaube! Voraussetzung dafür ist natürlich, dass ich von ihm weiß. Wehren kann ich mich also auch nur dagegen, indem ich mich gar nicht wehren muss, weil ich nicht an ihn glaube, denn dann prallt er an mir ab. Klingt logisch, denn glaubt man daran, überkommt einen die Angst und aus Todesangst sind schon viele Menschen gestorben. Unsere Psyche vermag mehr als wir uns gemeinhin vorstellen können.

„Ein Fluch ist wie ein Todesbiss. Er beißt sich in deinem Gehirn fest, bis er deine Kraft völlig aufgefressen hat.“ – Abe Loftus (Voodoo Forscher)
voodoo-wirkt-voodoo-finstere-rituale

Unsere Gedanken sind die Kräfte, die uns leiten – mit positiven Gedanken, fühlen wir uns stark und mit negativen geschwächt. So gesehen kann man nicht sagen, dass es Voodoo, Flüche, Verwünschungen und dergleichen nicht gibt, aber wir können sagen, dass ihre Wirkung nicht allmächtig ist, sondern von jedem Einzelnen und dessen Glaube abhängt. Eigentlich beruhigend, es sei denn man glaubt daran!



Tags:
, , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Ein Kommentar

  1. Ayoka sagt:

    In diesem Kontext möchte ich darauf hinweisen, dass der Körper eine eigene Erinnerung und, in Verbindung mit dem Unterbewusstsein/ der Psyche, eine eigene Art von Bewusstsein hat. Er kommuniziert sogar auf gewisse Weise. Wenn es einem nicht gut geht, bewusst oder unbewusst, so spiegelt sich das i.d.R. wider durch Hautausschläge, diverse Krankheiten, verringertes Immunsystem oder einfach Kopfschmerzen. Alles durch die Macht der Psyche. Aber ich bin mir sehr sicher, dass es Menschen gibt, die diese Dinge auch bei anderen verursachen können. Deshalb wird auch Voodoo immer mit „Krankheiten“ verursachen in Verbindung gebracht. Entweder lässt jemand jemanden etwas glauben, und derjenige weiß es (die Strafe für z.B. Ehebruch wird angekündigt) und bekommt deswegen den „Fluch“- oder er glaubt einfach allgemein daran und ist empfänglich für gewisse Dinge. Man aktiviert quasi seine Antenne. Und auch das muss man nicht bewusst tun. Entweder glaubt man insgeheim, auch unterbewusst, an solche Dinge, oder eben nicht.

    Unter Hypnose (aus Neugier mal ausprobiert, wollte auch mit Rauchen aufhören) habe ich selber schon überrascht erlebt, wie mein Arm schwach und widerstandslos wurde bei einer „Nein“-Antwort (ist geradezu weg gezuckt, wenn mich die Hypnotisuerin was gefragt und ihn berührt hat) und nur stark blieb ist und „Gegendruck“ geben konnte bei einer Ja-Antwort. Obwohl ich nicht mit solch heftigen Resultaten gerechnet hatte. Und einige Dinge, die ich in Afrika gesehen habe als ich dort war, machten mir wirklich Angst. Arglos herum spielen sollte man mit diesen Dingen jedenfalls nicht. Das Ganze hat auch nichts Übersinnliches oder mit Magie zu tun, sondern ganz einfach mit Energien, die sogar messbar durch Körper fließen. Wie elektrischer Strom. Das hier ist eben nur ein Bereich, der meines Wissens noch nicht wirklich zufriedenstellend erkundet wurde. Der Mensch weiß noch nicht alles über seine Welt…

Beitrag kommentieren?