Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Erschreckende News, Finstere Rituale, Gruselgeschichten, Mysteriöse Ereignisse, Seltsame Todesarten, Sonstiges von Angst bis Zombie, Spukorte und Mysteriöses

Der Exorzismus der Anneliese Michel

veröffentlicht am August 14, 2012 von Hackbeil Harry | abgelegt unter Erschreckende News, Finstere Rituale, Gruselgeschichten, Mysteriöse Ereignisse, Seltsame Todesarten, Sonstiges von Angst bis Zombie, Spukorte und Mysteriöses

Viele von uns kennen den absoluten Horrorklassiker „Der Exorzist“. Der Film an sich ist ja schon ziemlich gruselig und schockierend. Allerdings kann man danach mit dem ruhigen Gewissen zu Bett gehen, dass es eben nur ein Film war. Mit Kunstblut und jeder Menge Schminke. Was wäre aber, wenn es einen solchen Vorfall tatsächlich gegeben hätte? Und das auch noch in Deutschland? Für alle, die sich jetzt beunruhigt fühlen, gibt es einen guten Grund dafür. Denn vor 35 Jahren spielten sich die gleichen Szenen aus dem Film in Klingenberg am Main ab und versetzten die ganze Umgebung in Angst und Schrecken.AnnelieseMichel

Anneliese Michel wurde am 21. September 1952 in Leiblfing als Tochter eines Zimmermanns und einer Handelssekretärin geboren, wuchs in Klingenberg am Main auf und stammte aus einem streng katholischen Elternhaus. 1959 besuhte Sie die Volkshochschule in Klingenberg und wurde schon früh als hochintelligent eingestuft. Jedoch machten Ihr nervliche Probleme schwer zu schaffen. Diese gipfelten ein erstes Mal, als Sie sich in einem Krampfanfall in Ihre eigene Zunge biss. In den darauffolgenden Untersuchungen wurde eine Form der Epilepsie diagnostiziert. 1970 erkrankte Anneliese an Lungentuberkulose. Aufgrund Ihrer guten schulischen Leistungen begann sie im Jahr 1973 in Würzburg ein pädagogisches Studium.

Die krampfartigen Anfälle Michels häuften sich nach dieser Zeit. Annelieses Anfälle wurden immer regelmäßiger und heftiger. Sie begann, sich selbst schwere Verletzungen hinzuzufügen. Sie biss sich Ihre Zähne, ihre Zunge und Ihre Lippen aus. Außerdem begann Sie in verschiedenen, auch männlichen Stimmen zu sprechen und stieß unkontrollierte Schrei aus. Wenn Sie bei Sinnen war, sprach Anneliese oft von teuflischen Fratzen, die ihr erschienen sind.
Nachdem medizinische Hilfe nicht weiterhalf und auch der Exorzismus fehlschlug, verstarb Anneliese Michel im Jahr 1976 völlig geschwächt und unterernährt mit einem Gewicht von 31 Kilo. Noch heute gehen die Meinungen über ihren Tod weit ausseinander. Für viele Mediziner blieb das geheimnisvolle Ableben ein Rätsel, während Geistliche von einem Dämon ausgingen, der von Annelieses Körper Besitz ergriffen hat.

Die bewegende Geschichte der jungen Studentin verbreitete sich in der Welt wie ein Lauffeuer und wurde vor allem wegen des damals brandaktuellen Films „Der Exorzist“ ständig rezitiert. Auf der Basis dieser Ereignisse bildeten sich Ideen für weitere Filme, wie zum Beispiel „Der Exorzismus der Emily Rose“ und „Requiem“ heraus. So wurde Anneliese Michel eine zweifelhafte Berühmtheit zuteil. Das Mädchen, das vom Teufel besessen war…



Tags:
, , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

2 Kommentare

  1. Saw fan! sagt:

    Ich find Horrorfilme sehr gut, hab auch selbst über 20. Horrorfilme in meinen Zimmer! und find den Exorzist delber sehr cool!!! 🙂 🙂

  2. Emma Sturmkrähe sagt:

    Das Mädchen tut mir leid….das ist doch kein Leben..

Beitrag kommentieren?