Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselgeschichten, Mysteriöse Ereignisse, Spukorte und Mysteriöses

Die 10 gruseligsten Geisterschiffe – Die Mary Celeste

veröffentlicht am März 13, 2013 von misanthrobeast | abgelegt unter Gruselgeschichten, Mysteriöse Ereignisse, Spukorte und Mysteriöses

geister-pirat-halloween-kostuem-rot-grau-halloween-kostuem-kostueme-herren-maenner-halloweenkostuem-halloweenkostueme-online-kaufenKommen wir nun zur Nummer zwei der unheimlichsten Geisterschiffe, die ihr Unwesen auf den sieben Weltmeeren treiben.

Die Mary Celeste

Eines der größten Rätsel der Seefahrtsgeschichte umgibt die 31 Meter lange, zweimastige Mary Celeste.

Es gibt kaum ein anderes Geisterschiff, welches so berüchtigt ist.

Schon kurz nach ihrer Fertigstellung 1861 verstarb der erste Besitzer an einer Lungenentzündung. Die Eigentümer wechselten über die Jahre stetig, wobei das Schiff immer wieder in mysteriöse Unfälle verwickelt war.

So kam es nun am 7. November 1872, dass die Mary Celeste zu ihrer schicksalhaften Fahrt aufbrach. Mit einer Ladung von 1701 Fässern Ethanol machten sich die 8-köpfige Besatzung unter Kapitän Benjamin Spooner Briggs und zwei Passagiere – Briggs‘ Frau und Tochter – auf den Weg von New York nach Genua. Man sollte sie nie wieder sehen.

Knapp einen Monat später, am 5.Dezember, fand die Besatzung des Handelsschiffes „Dei Gratia“ die Mary Celeste führerlos auf dem Meer treibend. Das Schiff war immer noch auf Kurs und vom Land weit entfernt. Obwohl es leicht angeschlagen war, war es noch voll funktionstüchtig und seetauglich. 3 Mann der „Dei Gratia“ setzten nun über, um nachzusehen, was geschehen war. Man fand eine völlig verwüstete Küche und bemerkte das Fehlen des Chronometers und des Sextanten – beides nautische Geräte von immenser Bedeutung für die Navigierung.
Des Weiteren war die Ladung völlig intakt und Wasser und Proviant für 6 Monate wurde ebenfalls entdeckt. Es gibt sogar Berichte, die besagen, dass sich das Rettungsboot noch an Bord befand.
Alle deudete darauf hin, dass die Mannschaft in Panik das Schiff absichtlich verlassen hatte. Im Logbuch fand man den letzten Eintrag am 24. November.

Doch damit nicht genug der unglaublichen Geschehnisse, die mit dieser Brigantine einhergehen.

Als das Schiff in die USA zurückgebracht wurde, ertrank der Vater des Eigentümers, der das Schiff daraufhin sofort verkaufte. Innerhalb der nächsten 12 Jahre wechselte die Mary Celeste insgesamt 17 Mal den Besitzer.
Schlussendlich sank sie 1884 vor Haiti, nachdem sie unter merkwürdigen Umständen auf ein Riff aufgelaufen war.

Ein wirklich unheimliches Schiff, welches scheinbar mit einem Fluch beladen war!

Im nächsten Beitrag widmen wir uns einem der tragischsten Passagierschiff-Unglücke, dem Fall der SS Valencia.

Quelle: www.zehn.de



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?