Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Erschreckende News, Schwarzer Humor, Sonstiges von Angst bis Zombie

Kurios! Scientology soll Alien-Bunker errichtet haben!

veröffentlicht am März 17, 2013 von misanthrobeast | abgelegt unter Erschreckende News, Schwarzer Humor, Sonstiges von Angst bis Zombie

Die global agierende Sekte Scientology hat angeblich in den 1980er Jahren in der Wüste von New Mexico einen Alien-Bunker gebaut.

Der Bau soll mehrere Millionen Dollar verschlungen haben, welche selbstverständlich durch die Beiträge der Scientology-Anhänger aufgebracht wurden.

KornkreiseAlienbunkerAlienbunkerScientology

Über dem angeblichen Alienbunker befinden sich zwei merkwürdige Kornkreise, in deren Mitte jeweils eine Raute zu sehen ist.
Außerdem kann man auf Luftaufnahmen eine Start- und Landebahn unterhalb der Kornkreise erkennen und an deren Ende eine zickzackförmig verlaufende Straße, die sich den Berg zum Bunker hinaufwindet.

 

 

Der britische Investigativjournalist John Sweeney war schon einmal vor Ort in New Mexico und beschreibt seine Reise zur „außerirdischen Kathedrale“ in seinem Buch „Church Of Fear: Inside The Weird World Of Scientology“ („Kirche der Angst: Inmitten der bizarren Welt von Scientology“). Im Alien-Bunker sollen alte Dokumente, Vorträge und Schriften des Scientology-Gründers Lafayette Ronald Hubbard lagern.
Doch wozu dieser ganze Aufwand, einen Bunker zu bauen, ihn mit riesigen Kornkreisen zu markieren, nur um darin ein paar lausige Fetzen Papier aufzubewahren?

Glaubt man dem britischen Boulevardblatt The Sun, sollte der Bunker als Zufluchtsort gebaut worden sein, um eine nukleare Katastrophe auszusitzen!

Das ist ja alles schön und verrückt, werden Sie sich jetzt sicher denken. Aber was hat das Ganze mit Außerirdischen zu tun?

Nun ja, man nimmt an, dass raumfahrende Aliens in der Lage sind, die zwei unheimlich großen Kornkreise und die Rauten als „Botschaft“ entziffern zu können.

Vielleicht lesen sie ja dann im Bunker bei schummrigem Licht die Schriften Hubbards und freuen sich darüber. 😉

 

Bildquellen: Google Earth



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

2 Kommentare

  1. Qwert sagt:

    Also die Story, die gab es doch schon vor ein paar Monaten!
    Ja, es gibt dieses Gelände. Nein, es ist kein Alien-Bunker und Nein, die „Kornkreise“ sind auch nicht aus dem All sichtbar. Es ist tatsächlich einfach ein Archive. Nicht mehr, nicht weniger. Die Kreise sind meines Wissens nach Hubschrauberlandeplätze.

  2. Peter sagt:

    Es handelt sich um eine erfundene Geschichte des britischen Journalisten John Sweeney.

Beitrag kommentieren?