Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

Grauenhafte Szenerie! Mann versucht, sich Arme abzusägen!

veröffentlicht am Mai 26, 2013 von misanthrobeast | abgelegt unter Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

abgehackter-arm-halloween-deko-beige-rot-halloween-dekoration-deko-halloweenparty-halloween-party-halloween-shop-dekorieren-guenstig-online-kaufenDie Kunden einer Home Depot Filiale in West Covina, Kalifornien, waren nicht in der Lage einen Mann vom Versuch abzuhalten, sich beide Arme mit den Werkzeugen, die er im Laden fand, abzusägen!

Das klingt für Sie wie die Szene aus einem Horrorfilm? Leider ist diese grauenhafte Tat brutale Realität.

Der Polizeibeamte Rudy Lopez, vom West Covina Police Department, gab zu Protokoll: „Er ging in die Sägenabteilung, nahm ein paar Sägen und begann damit, sich beide Arme abzuschneiden.“

Der Mann hatte augenscheinlich bereits bis zum Knochen gesägt, bevor ihn die Polizei unansprechbar in einer riesigen Blutlache vorfand.

Der Feuerwehrkapitän Art Hurtado war zufällig gerade mit seiner Frau im Geschäft einkaufen und dachte bereits, dass dieser Ort bald ein Tatort sein würde. Doch dann merkte er, dass der Mann offenbar noch lebte, wenn auch nur gerade noch. Von den Polizeibeamten unterstützt, konnte er die Blutung stoppen, indem er aus Papierhandtüchern und Nylonschnur Behelfsbandagen baute.

Der Mann, der keinen Ausweis bei sich trug, allerding Schätzungen zufolge um die 40 gewesen sein muss, wurde in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht, wo er über Nacht operiert wurde. Sein Zustand ist nach wie vor unbekannt.

Warum, werden Sie sich nun fragen, hat er solch eine gräuliche Tat begangen?

Psychologen kennen gleich mehrere mentale Störungen, die jemanden zur Selbstamputation treiben können.

Wenn jemand z. B. an der sogenannten Body Integrity Identity Disorder (auf deutsch: Körperintegritätsidentitätsstörung), oder kurz BIID, leidet, dann erlebt er meist den „überwältigende(n) Wunsch, ein oder mehrere Gliedmaßen zu amputieren oder das Rückenmark zu durchtrennen oder eine andere Funktion (Hörfähigkeit, Sehfähigkeit) aufzuheben und damit den realen Körper in Einklang mit der als „richtig“ empfundenen Querschnittlähmung, Gehörlosigkeit, Erblindung usw. zu bringen. Manche Betroffenen binden z. B. ihren Arm auf dem Rücken fest, weil sie ihn als störend empfinden.“ (Quelle: wikipedia.de)

Weitere damit einhergehende Störungen sind die sogenannte Xenomelie, „das bedrückende Gefühl, dass ein oder mehrere Glieder des eigenen Körpers nicht dem eigenen Selbst angehören.“ (Quelle: ebenda),
und die Apotemnophilie, dem Zwang, Amputierter zu sein oder als solcher zu erscheinen, welche oft mit sexueller Lust in Verbindung steht.

Krank geht diese Welt zugrunde.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?