Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Sonstiges von Angst bis Zombie

Top-Ten der unheimlichsten Totenfeste – 10. Awar ng mag Patay

veröffentlicht am Juni 11, 2013 von misanthrobeast | abgelegt unter Sonstiges von Angst bis Zombie

grabstein-rip-halloween-deko-grau-halloween-dekoration-deko-halloweenparty-halloween-party-halloween-shop-dekorieren-kuerbis-guenstig-online-kaufenIm letzten Post der Reihe der 10 unheimlichsten Totenkulte geht es heute um die bizarren Bräuche zum sogenannten „Awar ng mag Patay„-Fest auf den Philippinen.

Nahezu überall auf der Welt wird in den Traditionen und Brauchtümern überliefert, dass man zum Tag der Toten deren Ruhestätten pflegen und dekorieren soll. In manchen Regionen wird den Lebenden allerdings auch davon abgeraten, sich den Gräbern zu nähern. Nicht so auf den Philippinen. Denn dort begibt man sich sogar nachts auf die Friedhöfe und erweist somit den Verstorbenen die Ehre.

Es gehört zu den Traditionen des „Awar ng mag Patay„, dass die Hinterbliebenen mindestens eine Nacht, manchmal aber auch zwei oder mehr, am Grab der Toten verbringen. Dabei werden auch hier die Ruhestätten gepflegt und verziert. Man kampiert regelrecht und bringt auch Essen und Trinken mit, singt, tanzt und feiert. Bisweilen kann es auch passieren, dass man Grabplatten als Tisch für ein geselliges Kartenspiel benutzt.

Offiziell ist nur der 1. November ein Feiertag, doch viele Firmen geben ihren Angestellten noch einen oder zwei weitere freie Tage, da sie die Bedeutung des Totenfestes kennen.

In diesen 10 Beiträgen haben Sie nun viele ungewöhnliche Riten und Bräuche zum Tag oder der Nacht der Toten kennengelernt und sicher sind Ihnen dabei einige Dinge unheimlich und äußerst merkwürdig vorgekommen. Doch bei aller Skurrilität bleibt doch eine Sache, die alle verschiedenen Kulturen gemeinsam haben. Die Ehrung der Toten und die Anerkennung der Tatsache, dass der Tod zum Leben dazugehört und sicher nicht das Ende ist.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?