Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

Unfassbarer Kindsmord! Mutter tötet Neugeborenes auf Toilette einer Sportbar!

veröffentlicht am Oktober 24, 2013 von misanthrobeast | abgelegt unter Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

118059_halloween-karneval-accessoire_bigIn Pennsylvania, USA, kam es am 18. August zu einer monströsen Tat in einer Sportbar. Eine Frau soll ihr neugeborenes Kind auf der Toilette der Bar getötet haben. Die kaltblütige Killerin befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam, ohne die Chance auf Kaution freigelassen zu werden.

Örtliche Behörden gaben bekannt, dass die Angeklagte Amanda Catherine Hein aus Allentown sich am Abend des 18. August 2013 im Starters Pub in der Gemeinde Lower Saucon in Begleitung von drei Männern aufhielt.

Während sie einen Wrestling-Kampf im Fernsehen anschaute, beklagte sich Hein plötzlich über Rückenschmerzen und ging auf die Toilette des Pubs. Dort bemerkte sie recht schnell, dass die Schmerzen, die sie verspürt hatte, Wehen waren und sie eine Frühgeburt bekommen würde.

Laut Angaben des Leichenbeschauers Zachary Lysek war der kleine Junge trotz der Tatsache, dass er einen Monat vor dem Termin auf die Welt gekommen war, in einem gesunden Zustand.

Die 26 Jahre alte Täterin gab später gegenüber den Ermittlern zu, dass sie das Kind mit einer Mülltüte erstickte und die Leiche in einer Toilettenschüssel liegen ließ.

Mit Blut besudelt kehrte Hein schließlich nach einer 40-minütigen Abwesenheit zur Bar und dem Wrestling-Match zurück, verweigerte jedoch den Männern eine Auskunft darüber, was geschehen war.
Sie schaute sich nach Zeugenaussagen den WWE Summer Slam für eine weitere Stunde an und verließ dann die Bar.

Einer ihrer Freunde sagte, dass sie jegliche medizinische Hilfe ablehnte, da sie nicht versichert sei. Keiner ihrer Bekannten hatte irgendeine Ahnung davon, dass sie schwanger war.

Nach Angaben des Pub-Besitzers David Rank wurde die Baby-Leiche am nächsten Tag von einer Reinigungs-Truppe in der Toilette gefunden. Die Identität des Kindsvaters bleibt weiterhin unbekannt.
Hein wurde daraufhin verhaftet und des vorsätzlichen Mordes eines Kindes unter 12 Jahren angeklagt. Wenn Sie verurteilt wird, droht ihr möglicherweise die Todestrafe.

Die wirklich bittere Ironie an dieser bizarren Geschichte ist, dass das Safe Haven Law(Sicherer Hafen Gesetz) in Pennsylvania Hein die Möglichkeit eröffnet hätte, ihr Kind einem Krankenhaus ohne Rechtsfolgen zu überbringen.

Einfach nur entsetzlich!



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?