Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselige Ausflugsziele, Mysteriöse Ereignisse

Die gruseligsten Orte dieser Erde – Stull Cemetery

veröffentlicht am Dezember 9, 2013 von misanthrobeast | abgelegt unter Gruselige Ausflugsziele, Mysteriöse Ereignisse

Fledermausteufel-latexmaske-halloween-halloweenmaske-accessoire-zubehoer-horror-horrormaske-zombie-ork-vampir-teufelEs gibt Orte auf dieser Welt, die uns fremder vorkommen als die entlehgendsten Galaxien des Universums, an denen unerklärliche Dinge geschehen.
In unserer Reihe „Die gruseligsten Orte der Erde“ verschlägt es uns heute nach Kansas, USA, und damit zum sogenannten Stull Cemetery.

Die Geschichte

Stull, Kansas, ist eine klitzekleine Stadt in Douglas County. Zehn Meilen von Lawrence im Westen und dreizehn Meilen von Topeka im Osten entfernt, stellt sie einen sehr entrückten Ort dar, der fernab einer größeren Population liegt. Die Einwohner von Stull beträgt gerade einmal 20 Menschen. Aber lassen Sie sich von dem idyllischen Ort nicht täuschen, denn hinter den Büschen und in den Schatten lauert eine dunklere Seite.

Der Schrecken

Im frühen 20. Jahrhundert erschütterten zwei Tragödien die kleine Siedlung. Sie sollten sich diesbezüglich vor Augen halten, dass es sich dabei nicht um Folklore oder Legenden handelt, sondern um Fakten. Die erste Tragödie ereignete sich, als ein Farmer, nachdem er mit dem Abbrennen eines Feldes fertig war, danach die verkohlte Leiche seines Sohnes fand.
Der zweite Vorfall bezieht sich auf einen Mann, den man als vermisst gemeldet hatte, jedoch später erhängt an einem Baum fand. Was die Legenden betrifft, so wird behauptet, dass man auf dem Friedhof von Stull seine Gelüste nach dem Übernatürlichen stillen könne. Das Buch „Weird US“ (Seltsames Amerika) hat über den Stull Cemetery Folgendes zu berichten:

„Es gibt Friedhöfe in Amerika, die über das normale Maß an Spuk hinausgehen und sich bereits im Bereich des Teuflischen bewegen. Es gibt solch schreckliche Orte, von denen man sagt, der Teufel höchstpersönlich hielte dort Hof mit seinen Anhängern. Der Friedhof auf dem Emanuel Hill in Stull, Kansas, ist solch ein Ort.“

Es gibt Gerüchte, die behaupten, Stull Cemetery sei eines der sieben Tore zur Hölle. Obwohl die alte Kirche auf dem Friedhof bereits zerstört ist, versuchen trotzdem viele Neugierige sich des Nachts hineinzuschleichen, um einen kurzen Blick auf das widerwärtige Treiben dort zu werfen. Aber seien Sie gewarnt, die Polizei patroulliert in hohem Maße, vor allem an Halloween und der Frühlings-Tagundnachtgleiche. Dieser Ort soll angeblich so unheilig sein, dass der ehemalige Papst Johannes Paul der Zweite sich weigerte, dass sein Flugzeug über Ost-Kansas flog, als er sich auf dem Weg zu einer Audienz in Colorado befand. Der Wahrheitsgehalt dieser Aussage lässt sich allerdings nur schwerlich belegen. Fest steht jedoch, dass Stull Cemetery, Legenden hin oder her, ein sehr furchterregender Ort ist.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?