Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Sonstiges von Angst bis Zombie

Absolut kurios! Ehemaliger kanadischer Verteidigungsminister behauptet, Aliens leben unter uns!

veröffentlicht am März 3, 2014 von misanthrobeast | abgelegt unter Sonstiges von Angst bis Zombie

Alien-Ausserirdischer-Halloween-Ani-Motion-Maske-animotion-beweglich-bewegliche-maske-ufoAbsolut Unfassbares hat jetzt der ehemalige Verteidigungsminister von Kanada, Paul Hellyer, im russischen Fernsehen erklärt. Außerirdische leben nicht nur schon lange unter uns, sie verweigern uns sogar ihre weiterentwickelten Technologien, bis wir unser kriegerisches und umweltverschmutzendes Verhalten ändern.

Laut Hellyer, der von 1963 bis 1967 als kanadischer Verteidigungsminister unter Premierminister Lester B. Pearson tätig war, gibt es 80 unterschiedliche Spezies von Exraterrestrischen.

Dem russischen Fernsehprogramm SophieCo, welches von der Enkeltochter des georgischen Präsidenten Eduard Schewardnadse moderiert wird, sagte Hellyer, das einige Außerirdische wie Menschen aussehen würden und man nicht einmal mitbekommen würde, wenn man an einem vorbeiginge.

Weiter sagte er, dass die Menschheit schon eine sehr lange gemeinsame Geschichte mit Extraterrestrischen hätte und es seit der Entwicklung der Atombombe zu sehr viel mehr Aktivität gekommen sei.
Die ETs seien sehr besorgt, dass wir solch eine zerstörerische Waffe erneut benutzen, da dies nicht nur uns, sondern auch andere Völker im Kosmos betreffen würde.

Außerdem meinte Hellyer, dass die meisten Aliens uns helfen wollen, anstatt uns zu zerstören.

Der mittlerweile 90-Jährige ging erstmals mit seinen Überzeugungen im Jahre 2005 an die Öffentlichkeit und er war der erste hochrangige Politiker, der öffentlich zugab, dass Aliens real sind.

Weiterhin teilte Hellyer dem russischen TV mit, dass Außerirdische unseren Planeten seit tausenden von Jahren besuchen und eher unbeeindruckt von unserer Lebensweise sind.

„Wir verbringen zu viel Zeit damit, gegeneinander zu kämpfen, wir geben zu viel Geld für das Militär aus und tun zu wenig, um die Armen zu ernähren und uns um die Kranken und Obdachlosen zu kümmern. Sie (die ETs – Anm. des Verf.) würden gern mit uns zusammenarbeiten und uns eine bessere Lebensweise beibringen, doch nur mit unserem Einverständnis. Sie halten uns für keine guten Verwalter unseres Planeten. Wir roden Wälder, verschmutzen unsere Flüsse und Seen. Wir kippen Abwässer in die Ozeane. Wir tun alle möglichen Dinge, die gute Verwalter nicht tun sollten und das mögen sie nicht.“

Zeitweise erinnerten Hellyers Aussagen ein wenig zu stark an den Plot von Star Trek, als er über eine Föderation von Außerirdischen sprach, die ein Gesetz haben, sich nicht in unsere Anglegenheiten einzumischen.

„Unsere Zukunft als Spezies, und hierbei meine ich alle Spezies auf diesem Planeten, ist in Gefahr, wenn wir nicht zusammen arbeiten, um das Leben für alle angenehm zu gestalten und auch mit unseren Nachbarn von anderen Planeten zu kooperieren.“

Aliens waren übrigens auch für solch moderne Technologie wie Mikrochips, LED-Licht und die Kevlar-Weste verantwortlich.

So fantastisch diese Aussagen von Hellyer klingen mögen, der Gedanke dahinter, dass wir alle auf diesem blauen Erdrund zusammenhalten müssen, um zu überleben, ist sehr löblich.

Das gesamte Interview mit Hellyer in englischer Sprache können Sie hier anschauen.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?