Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselgeschichten, Mysteriöse Ereignisse, Sonstiges von Angst bis Zombie

10 mutmaßliche Geistersichtungen und ihre bizarren Folgen – 2. Der Geist von James L. Chaffin

veröffentlicht am Mai 15, 2014 von misanthrobeast | abgelegt unter Gruselgeschichten, Mysteriöse Ereignisse, Sonstiges von Angst bis Zombie

In unserer heutigen Geister-Geschichte geht es um einen verstorbenen Farmer, dessen Geist seiner Familie dabei half, sein verschwundenes Testament zu finden, um Erbstreitigkeiten zu beenden.

Der Geist von James L. Chaffin

1921 starb der Farmer James L. Chaffin aus Mocksville, North Carolina, an den Folgen eines Sturzes. Er hinterließ eine Frau und 4 Söhne. James‘ Testament, welches bereits lange Zeit vorher aufgesetzt worden war, sah als alleinigen Erben der Farm seinen dritten Sohn Marshall vor. Jedoch entstanden im Jahr darauf rechtliche Streitigkeiten, als Marshall unerwartet starb. Da es im Testament keinerlei Angaben zu den übrigen Mitgliedern der Familie Chaffin gab, wurde die Farm Marshalls Witwe zugesprochen. Im Jahre 1925 allerdings schockierte der zweite Sohn James Pinkney Chaffin alle, indem er einen Prozess gegen die Echtheit des Testaments erwirkte. Doch noch viel schockierender war die Tatsache, dass dieser Prozess durch die angeblichen Kontakte zu einem Geist motiviert wurde.

horror_geist_halloween_deko_weiss_haengedeko_haengedekoration_halloween_accessoire_zubehoer_deko_party-48932

James Junior behauptete, dass er eine Reihe von Träumen gehabt hatte, in denen er vom Geist seines Vaters besucht wurde. Eines Nachts erschien James Senior plötzlich am Bett seines Sohnes, seinen alten Mantel tragend, und sprach zu seinem Sohn, dass er in der Innentasche des Mantels ein neues Testament finden würde. Als der Sohn nun den alten Mantel seines Vaters fand, stellte er fest, dass die Innentasche mit neuem Futterstoff vernäht war. Er entfernte diesen und fand in der Tasche eine Notiz, auf der folgender Text stand: „Lies das Kapitel 27 der Genesis in der alten Bibel meines Vaters.“ Nun spürte James Junior schnell die alte Bibel auf und war überrascht, darin tatsächlich ein neues Testament zu entdecken, direkt neben dem 27. Kapitel der Genesis-Geschichte. Es wurde von James Chaffin Senior im Jahre 1919 verfasst. In der überarbeiteten Fassung wollte James nun, dass sein Anwesen gerecht unter seinen vier Kindern aufgeteilt wird. Beim Prozess stimmten die Anwälte darin überein, dass die Handschrift des Letzten Willens echt sei und selbst Marshalls Witwe war nun davon überzeugt, sodass sie sich auf einen Vergleich einließ und die Farm wieder in den Besitz der Familie Chaffin zurückgegeben wurde.

Lesen Sie in unserem nächsten Beitrag, wie der Geist eines Piloten zurückkehrte, um seinen Namen reinzuwaschen.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?