Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Halloween Buch- und Filmtipps

Unglaublich, aber wahr! Horrorfilme verbrennen Kalorien!

veröffentlicht am Mai 14, 2014 von misanthrobeast | abgelegt unter Halloween Buch- und Filmtipps

horror_puppe_halloween_latexapplikation_set_beige_horror_makeup_puppenkostuem_accessoire_zubehoer_halloween_horror_party-45564

 

Horrorfilm-Fans haben es gut. Denn Forscher der englischen Universität von Westminster haben nun herausgefunden, dass man beim Schauen eines Horrorfilmes bis zu 200 Kalorien verbraucht!

 

Hier folgt nun eine Top Ten der fitmachendsten Horror-Streifen für die ultimative Horrorfilm-Diät. 😉

 

 

 

1. The Shining (Großbritannien 1980)

Verfilmung des gleichnamigen Romanes von Stephen King durch den Kultregisseur Stanley Kubrick.

Kalorienverbrauch: 184

Inhalt:

Der ehemalige Lehrer und Schriftsteller Jack Torrance (Jack Nicholson) übernimmt die Stelle des Hausverwalters in einem mit einem Mythos behafteten Berghotel in Colorado. Während der Wintermonate soll Jack das alleinstehende Gebäude im Auge behalten. Der Familienvater sieht darin die perfekte Gelegenheit, in Ruhe seinen Roman zu beenden. Auch seine Frau Wendy (Shelley Duvall) freut sich auf die Zeit im abgeschiedenen Hotel. Nur der sechsjährige Sohn Danny (Danny Llloyd) hat bei der ganzen Sache so seine Bedenken. Es dauert nicht lange bis die dunklen Vorahnungen und blutigen Visionen, die dem Jungen schon kurz nach dem Einzug das erste mal begegnen, zur Realität werden: Vater Jack beginnt immer mehr, den Verstand zu verlieren. Mit einer Axt bewaffnet, beginnt der wahnsinnig Gewordene die Jagd auf seine Familie.

2. Der Weiße Hai (USA 1975)

Kult-Tierhorror von Regisseur-Legende Steven Spielberg.

Kalorienverbrauch: 161

Inhalt:
Der kleine Badeort Amity Island wird von einem gefräßigen Hai heimgesucht, der auch gerne mal den ein oder anderen Menschen verspeist. Trotz einiger Todesfälle will der örtliche Bürgermeister (Murray Hamilton) davon aber nichts wissen, der Profit durch die anstehende Badesaison und den Tourismus hat Vorrang. Er verbietet dem Polizeichef, Martin Brody (Roy Scheider), die Sperrung des Strandes. Erst als ein Kind getötet wird, reagiert auch der Bürgermeister. Für einen Tag wird der Strand abgeriegelt, Suchtrupps sollen den Hai finden. Da die Mutter des Kindes ein Kopfgeld auf den Hai aussetzt, wimmelt es am nächsten Tag nur so von Leuten in der Stadt. Jeder will das Ungeheuer finden und töten, Unmengen von Menschen gehen auf Boote und machen sich auf die Jagd nach dem Hai. Die Hatz scheint schnell erfolgreich zu sein, ein Hai wird getötet, Aufatmen bei der Bevölkerung und beim Bürgermeister!

3. Der Exorzist (USA 1973)

Die Mutter aller Besessenheits-Horrorfilme.

Kalorienverbrauch: 158

Inhalt:
Die geschiedene Schauspielerin Chris MacNeil (Ellen Burstyn) ist gemeinsam mit ihrer 12-jährigen Tochter Regan (Linda Blair) nach Washington gereist, um dort einen Film zu drehen. Als das Kind bei einer medizinischen Untersuchung vulgär und ausfallend wird, glaubt der behandelnde Arzt an eine Verhaltensstörung, doch Anzeichen für neuronale Schäden finden sich nicht. Bei einem Empfang, den Chris ihren Kollegen gibt, verschlimmert sich Regans Zustand, und der mit ihr befreundete Regisseur Burke Dennings (Jack MacGowran) stirbt auf sehr seltsame Weise. Es gibt nur einen, der in dieser Situation weiterhelfen kann: der Jesuitenpater Lancaster Merrin (Max von Sydow) – und der ist spezialisiert auf Exorzismus…

4. Alien (Großbritannien/USA 1979)

Einer der besten und spannendsten Science-Fiction-Horrorfilme aller Zeiten!

Kalorienverbrauch: 152

Inhalt:
Die Besatzung des Weltraumfrachters Nostromo – darunter der dritte Offizier Ellen Ripley (Sigourney Weaver) – befindet sich im künstlichen Tiefschlaf. Plötzlich empfängt ihr Schiff ein SOS-Signal. Der Bordcomputer weckt daraufhin die Mannschaft, die der Hilferuf wenig später auf einen unwirtlichen Planten führt. Dabei entdeckt die Crew das Wrack eines außerirdischen Raumschiffs. Ein Crewmitglied wird dabei von einem Alien angegriffen, das sich auf seinem Gesicht festsaugt. Dem Schiffsarzt Ash (Ian Holm) gelingt zwar die Entfernung des fremden Organismus, doch das außerirdische Wesen ist damit längst nicht besiegt. In der Enge des Raumfrachters beginnt ein Kampf ums Überleben, da der Feind nahezu unsichtbar, heimtückisch und äußerst tödlich ist…

5. SAW (USA 2004)

Der Film, der das Torture-Porn-Genre wieder neu belebte. Nichts für Zartbesaitete.

Kalorienverbrauch: 133

Inhalt:
Arzt Lawrence (Cary Elwes) und Fotograf Adam (Leigh Whannell) erwachen aus unerfindlichen Gründen in einem mysteriösen, verdreckten Waschraum. Angekettet an Abflussrohren entdecken sie in der Mitte des Raumes eine Leiche. Wer sie hierher entführte und weshalb, wissen die beiden Gefangenen nicht. Verschiedene Anzeichen lassen letztlich darauf schließen, dass sie sich in der Falle des Serienmörders „Jigsaw“ befinden. Wollen sie den wahr gewordenen Alptraum lebendig überstehen, müssen sie sich im Spiel des Mörders blutigen Aufgaben stellen. Bald wird klar, dass die beiden Gefangenen mehr verbindet, als sie ursprünglich gedacht haben – und außerdem, dass nur einer überleben kann…

6. A Nightmare On Elm Street (USA 1984)

Der Kult-Horrorfilm von Horror-Altmeister Wes Craven erzählt die Geschichte von Freddy Krueger, einem Serienkiller, der Jugendliche in ihren Träumen heimsucht und tötet. Der Film begründete das sogenannte Slasher-Subgenre und machte Freddy-Darsteller Robert Englund zu einer Horror-Ikone. Es folgten 8 Fortsetzungen, bzw. eine Neuverfilmung des ersten Teiles. Heute zählt Freddy Krueger neben Michael Myers und Jason Voorhees zu den bekannstesten Horrorfilm-Mördern.

Kalorienverbrauch: 118

Inhalt:
Mit „Fingernägeln“ aus blankem Stahl erscheint das Monsters Freddy Krueger (Robert Englund) der Teenagerin Nancy (Heather Langenkamp) nur im Traum. Ein Alptraum, von dem sie zunächst nur mit zerschlitztem Nachthemd erwacht. Doch bald schon kann niemand verhindern, dass dieser Traum Nancys beste Freundin ermordet. Freddy erwischt jeden, der nach diesem Traum wieder einschläft. Nancy jedoch will das Morden nicht weiter hinnehmen und macht sich auf, die mörderische Macht dieses Wach-Traumes endlich zu brechen.

7. Paranormal Activity (USA 2007)

Ein Gruselschocker über ein junges Pärchen, das in seinem Haus von einer dämonischen Präsenz heimgesucht wird und aufgrunddessen alles mit einer Kamera filmt.

Kalorienverbrauch: 111

Inhalt:
Dem Pärchen Micah (Micah Sloat) und Katie (Katie Featherston) steht eine harte Beziehungsprobe bevor. Irgendetwas bringt sie um ihre Nachtruhe – es klopft an Türen, scharrt über den Boden, poltert… Micah beschließt deshalb, ihren Schlaf mit einer Videokamera zu überwachen. So bekommt das Paar gruselige Gewissheit: die Schlafzimmertür bewegt sich ohne Zutun! Ein zu Rate gezogener Parapsychologe (Mark Fredrichs) klärt das Paar dann darüber auf, dass Katie von einem Dämon verfolgt wird. Und der hat gerade erst angefangen, sie und ihren Freund zu quälen…

8. Blair Witch Project (USA 1999)

Der erfolgreichste Horror-Independentfilm aller Zeiten, der das Found-Footage-Genre begründete. Nichts für schwache Nerven!

Kalorienverbrauch: 105

Inhalt:
Im amerikanischen Burkittsville (Maryland) existiert die Legende von einer im Wald hausenden Hexe. Die drei Studenten Heather Donahue (Heather Donahue), Josh Leonard (Joshua Leonard) und Mike Williams (Michael C. Williams) planen eine Dokumentation über diese Legende und machen sich mit einer Videokamera ausgerüstet auf den Weg in den Wald, in dem die Hexe existieren soll. Informationen über den Aufenthaltsort der Hexe haben die drei in Burkittssville durch Befragungen der Bürger erhalten. Im Wald stoßen die drei auf unterschiedliche Zeichen, die mit der Legende verbunden sind. Während sie sich immer weiter von der Zivilisation entfernen, mehren sich merkwürdige Ereignisse. Sie hören nachts im Zelt Geräusche unbekannter Herkunft und finden am nächsten Morgen Steinhaufen, die zuvor noch nicht dagewesen sein sollen. Während die drei Studenten immer mehr die Orientierung im Wald verlieren, geraten sie zunehmend in einen Strudel aus Panik und Horror. Der Film besteht aus dem später aufgefundenen Material der drei Studenten, die niemals wieder aus dem Wald zurückgekehrt sind.

9. The Texas Chainsaw Massacre (USA 1974)

Tobe Hoopers „Blutgericht in Texas“ (deutscher Titel) ist ein sadistischer Horrorfilm, der die Geschichte einer Gruppe von 5 jungen Menschen erzählt, die in die Hände einer Kannibalenfamilie geraten. Einer der Menschenfresser liebt es, seine Opfer mit einer Kettensäge zu jagen und Masken aus Menschenhaut zu tragen. Horrorfilm-Fans kennen ihn als „Leatherface„.

Kalorienverbrauch: 107

Inhalt:
Alles beginnt wie ein idyllischer Sommerausflug: Die vier gutgelaunten jungen Menschen in ihrem Auto ahnen noch nicht, dass dieser sonnige, schöne Tag zum entsetzlichsten, schrecklichsten und letzten ihres Lebens wird. Als ihnen in einer einsamen Gegend das Benzin ausgeht – ganz in der Nähe eines alten Schlachthofes – nimmt ihr grauenvolles Schicksal seinen Lauf.

10. REC (Spanien 2007)

Unheimlich realistisch wirkender Horrorfilm um eine Fernsehreporterin und ihren Kameramann, die eine Feuerwehreinheit während der Nachtschicht in ein Wohnhaus in Barcelona begleiten. Doch was sich dort abspielt, ist der reinste Horror

Kalorienverbrauch: 101

Inhalt:
Die Fernsehreporterin Ángela Vidal (Manuela Velasco) und ihr Kameramann (Pablo Rosso) begleiten für ihre Sendung „Wenn sie schlafen“ einen nächtlichen Feuerwehreinsatz. Eine Frau soll sich in ihrer Wohnung eingesperrt haben, die Hausbewohner haben Schreie vernommen – reine Routine. Doch kaum haben sie sich Zutritt zu der betreffenden Wohnung verschafft, werden sie von der ungewöhnlich aggressiven Frau attackiert. Doch damit nicht genug – die Umweltbehörde hat das Haus unter Quarantäne gestellt, für die Eingesperrten gibt es kein Entrinnen…

Wir hoffen, Ihnen ein Paar Leckerbissen präsentiert zu haben, mit deren Hilfe Sie ein paar Pfunde verlieren können, dafür allerdings auch ein paar graue Haare mehr bekommen. 🙂



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Ein Kommentar

  1. rose sagt:

    Hallo

    wo bekomme ich die filme auf Romanes. Würde
    die gerne kaufen

Beitrag kommentieren?