Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Halloween Rezepte

Halloween-Spinnen-Pralinen

veröffentlicht am Juli 21, 2014 von Mary Sue | abgelegt unter Halloween Rezepte

Spinnenpralinen

Wie jetzt, es ist schon wieder Halloween? Wie konnte das plötzlich so schnell gehen? Aber ich muss doch noch dekorieren und die Bowle zubereiten und mein Zombie-Outfit mit ordentlich Kunstblut bespritzen! Wie soll ich das nur alles schaffen?

Wenn Ihnen diese Hektik kurz vor dem großen Tag des Grusels bekannt vorkommt, haben wir hier, jedenfalls, was das finstere Naschwerk anbelangt, ein absolut leckeres Blitzrezept für Sie, das Ihnen in jedem Fall einen Zeitpuffer verschafft und auch noch fantastisch aussieht!

Dazu benötigen Sie folgende Zutaten:

– einen kleinen trockenen Kuchen, zum Beispiel Marmor (Fertigprodukt, ca. 400 g; besonders fleißige Party-Vorbereiter können natürlich auch selbst einen Kuchen backen)

– 6-7 Esslöffel Mineralwasser

– ein halbes Fläschchen Aroma Ihrer Wahl, zum Beispiel Vanille oder Rum (ca 4 g; sofern es sich um eine Ab-18-Party handelt, darf selbstverständlich auch echter Alkohol verwendet werden!)

– 100 g Vollmilchschokolade oder weiße Schokolade, je nach Geschmack

– eine Packung dünne Gebäckstäbchen

– Kakaopulver, Schokoraspeln oder Kokosflocken für die Verzierung

– weiße Kuvertüre für die Verzierung

Zuerst wird der gekaufte Kuchen in einer Schüssel so klein wie möglich gebröselt. Falls Sie nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen möchten, achten Sie bitte darauf, dass Ihr Backwerk ausreichend ausgekühlt ist, bevor Sie es zu diesen leckeren Spinnenpralinen verarbeiten. Schmelzen Sie die Schokolade langsam auf dem Herd im Wasserbad (Vorsicht: nicht kochen lassen!), bis alle festen Stückchen flüssig geworden sind. Zu den Bröseln gesellen sich das Mineralwasser und Aroma sowie die geschmolzene Vollmilchschokolade oder weiße Schokolade. Vermengen Sie alle Zutaten, bis eine breiige Masse entsteht. Diese wird für eine halbe Stunde mitsamt der Schüssel in den Kühlschrank gestellt, um fest zu werden.

Nach der kurzen Wartezeit formen Sie etwa walnussgroße Kugeln aus der Kuchenmasse. Achten Sie darauf, dass Ihre Hände nicht zu warm sind, sonst wird die Pralinen-Herstellung schnell zu einer äußerst klebrigen Angelegenheit. Rollen Sie die fertigen Kugeln, die die Spinnenkörper ergeben werden, in Kokosflocken, Kakaopulver oder Schokoraspeln und legen Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Anschließend brechen Sie die Gebäckstangen in kleine Stücke und stecken Sie so an zwei Seiten in die Pralinen-Kugeln, dass unsere Spinnen daraus ihre Beine erhalten. Schmelzen Sie nun die weiße Kuvertüre, ebenfalls vorsichtig im Wasserbad. Sobald die flüssige Masse etwas abgekühlt ist, können Sie sie in einen Spritzbeutel füllen und daraus sowohl Spinnennetze als auch Augen für die Pralinen-Spinnen formen. Die Netze können Sie auf das Backpapier spritzen, die Augen direkt auf den Spinnenkörper auftragen und beides zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Kurz bevor Ihre Gäste kommen, setzen Sie je eine Spinne auf ein Netz. Dieses Party Food macht sich toll als Platzdekoration für jeden einzelnen Besucher oder peppt den gesamten Tisch auf, wenn sie auf kleine Servietten oder schwarze Pappteller verteilt in der Mitte platziert wird.

Macht optisch etwas her und schmeckt super – was will man mehr?



Tags:
, , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?