Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselige Ausflugsziele, Sonstiges von Angst bis Zombie, Spukorte und Mysteriöses

Gruseliger Drehort mit Mord: Das Dakota Building

veröffentlicht am September 27, 2014 von Mary Sue | abgelegt unter Gruselige Ausflugsziele, Sonstiges von Angst bis Zombie, Spukorte und Mysteriöses

horror_geist_halloween_deko_weiss_haengedeko_haengedekoration_halloween_accessoire_zubehoer_deko_party-48932

Gleich mit mehreren schaurigen Ereignissen kann das Dakota Building aufwarten, ein nobles Apartmenthaus direkt in der Upper West Side in Manhattan. Wer einmal dorthin reist, wird an diesem stattlichen Villen-Haus garantiert nicht vorbeikommen, das imposant und eindrucksvoll über die Straßen wacht.
Dass gerade in solchen traditionsreichen Gebäuden häufig von Geistersichtungen berichtet wird, ist ja nicht unüblich. So sollen auch im Dakota zwei tote Kinder, ein Junge und ein Mädchen, schon seit Jahren spuken, wie man immer wieder erzählt. Damit allerdings noch nicht genug. Inspiriert durch solche Grusel-Geschichten wurde das alte Areal im Jahr 1968 zum Drehort für Roman Polanskis Horror-Film „Rosemaries Baby“, in dem der leibhaftige Teufel sich in unschuldiger Hülle der Welt bemächtigen will.
Die traurigste und brutalste Schlagzeile wurde dem Dakota Building jedoch im Dezember 1980 zuteil: John Lennon wurde direkt vor dem Eingang des Gebäudes von Mark David Chapman erschossen. Noch heute erinnert der gegenüberliegende Park namens „Strawberry Fields“ an den Tod des berühmten Musikers.
Dieses Gebäude hat eine lange und gleichzeitig sehr düstere Geschichte, doch es ist, nicht nur für Geister-Fans, auf jeden Fall einen Besuch wert!



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.