Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Halloween Party Dekoration, Halloween Rezepte

Halloween-Rezept: Sanitäterkekse

veröffentlicht am Oktober 16, 2014 von Dr. Dangerous | abgelegt unter Halloween Party Dekoration, Halloween Rezepte

Auf einer anständigen Halloweenparty geht es oft blutig her. Daher sollte der umsichtige Gastgeber eine ausreichende Sammlung an Pflastern und Verbandmaterial vorrätig haben. Macht der Gastgeber sich aber nicht nur über das Verletzungsmanagement, sondern auch über die Nahrungsversorgung seiner schaurigen Gäste Gedanken, dann sollte er vielleicht einmal versuchen die Brücke zu schlagen. Anbieten würden sich dafür etwa die gruseligen Sanitäterkekse, welche in Pflasterform daherkommen und wirklich eklig aussehen, aber richtig gut schmecken!
Für die Halloweenkekse benötigen wir die folgenden Zutaten:

– 200g Puderzucker
– 150g Zucker
– Vanillezucker
– 50g gemahlene Mandeln
– 125g Butter
– 1 Ei
– 1 Eiweiß
– Rote Lebensmittelfarbe
– 225g Weizenmehl
– …dann noch Backpapier und Frischhaltefolie.

Zu Beginn werden Zucker, Vanillezucker, Weizenmehl, die Mandeln und 1 Prise Salz in einer Schüssel vermischt.
Wir geben das Ei und die Butter dazu (die Butter wird allerdings nicht als Ganzes, sondern in kleinen Stückchen hinzugegeben). Nachdem wir die Masse mit dem Rührgerät bearbeitet und dann mit den Händen zu einem glatten Teig geformt haben, wickeln wir den Teig für die Gruselkekse in Frischhaltefolie und stellen ihn etwa 30 Minuten kalt.
Danach geben wir den Teig auf eine Arbeitsfläche, welche wir zuvor mit etwas Mehl bestreut haben und schneiden aus dem Teig 48 eckige Horrorkekse in Pflasterform. Die Kekse werden anschließend auf zwei Backbleche verteilt (nicht das Backpapier vergessen!) und mit dem Messer bearbeitet, um ihnen die pflastertypische Dreiteilung einzuprägen. Nun werden die Schauerkekse für etwa sechs bis sieben Minuten im 200° heißen Backofen erhitzt.
Nachdem die Kekse etwas abgekühlt sind, wird es Zeit ihnen den letzten Schliff zu verleihen. Das Eiweiß und der Puderzucker werden mit dem Rührgerät zu einem Guss verrührt. Wir nehmen etwa 3 Esslöffel davon ab und färben diesen Guss nun rot ein.
Mit dem übrigen weißen Guss gestalten wir nun die Pflaster. Wir formen in der Mitte der Unterseite einen Wundauflagebereich und setzen auf die Oberseite die typischen weißen Pflasterpunkte. Mit dem weißen Guss setzen wir anschließend noch einige rote „Blutflecken“ auf die Wundauflagen, um den Horrorkeksen das entscheidende Detail zu verleihen! Wir wünschen einen verletzungsfreien Genuss!

verband_kekse



Tags:
, , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.