Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Halloween Gestalten, Sonstiges von Angst bis Zombie

Der Ursprung der Bestie

veröffentlicht am November 1, 2014 von Dr. Dangerous | abgelegt unter Halloween Gestalten, Sonstiges von Angst bis Zombie

Der Werwolf ist zusammen mit dem Vampir wohl der Klassiker aller Horrorfiguren. Eine Bestie, halb Mensch, halb Tier, welche vom Hunger getrieben in kalten Vollmondnächten durch Wälder und angrenzende Dörfer streift und die Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Jäger ziehen aus, um das Monster zu erlegen und finden nicht selten selbst den Tod dabei, denn der Werwolf hat nur wenige Schwachstellen. Der Legende nach können ihn nur Kugeln und Waffen aus Silber wirklich verletzen.
Zudem ist es nicht leicht, ihn aufzuspüren, denn am Tage nehmen die Werwölfe in der Regel wieder die Form eines Menschen an. Oft wissen diese selbst nichts von ihrem „Fluch“, da die Erinnerung an die Taten als Werwolf oft nur verschwommen oder gar nicht vorhanden sind.
Über „American Werewolf“, „Underworld“ oder auch „Der letzte Werwolf“ gibt es zahlreiche Bücher und Filme, die sich dem Mischwesen aus Mensch und Tier auf unterschiedliche Arten nähern.
Spätestens „Twilight“ dürfte den Werwolf salonfähig gemacht haben. Doch woher kommt der Glaube an den Werwolf eigentlich? Was ist seine Geschichte?
Ein möglicher Ursprung wäre, dass damals einige Menschen mit einer sehr seltenen Erbkrankheit geboren wurden, dessen Symptom eine extreme Körperbehaarung war. Diese wurden von vielen Menschen gefürchtet, was durch den damals weit verbreiteten Aberglauben noch weiter genährt wurde. Es kam sogar zu sogenannten „Werwolfprozessen“ als emanzipatorisches Gegenstück zur Hexenverbrennung.
Dabei wurden zum Beispiel in Gegenden, die unter (ganz normalen) Wölfen litten, Männer bezichtigt, Werwolf zu sein und anschließend hingerichtet. Diese mussten aber nicht zwangsläufig unter übermäßigem Haarwuchs leiden. Häufig waren es auch einfach unliebsame Personen, die man entweder loswerden oder als Sündenbock für ungeklärte Morde haben wollte (um sie DANN loszuwerden).
Andere Quellen gehen davon aus, dass der Werwolf aus der griechischen Mythologie stammen könnte.
Dort wurde der König Lykaon zur Strafe in einen Wolf verwandelt, da er Menschenfleisch an Zeus opferte.
Auch im uralten Gilgamesch-Epos, welches mindestens bis ins 18. Jahrhundert vor Christus zurückreicht, finden sich schon erste Gedanken an eine Verwandlung von Mensch zu Wolf.
Dort wird von einem Schäfer erzählt, welcher von der Göttin Ištar in einen Wolf verwandelt wurde. Woher der Glaube an den Werwolf nun genau kommt, lässt sich jedoch nicht mit Sicherheit sagen.
Fakt ist einzig, dass Erzählungen von Halbwesen aus Mensch und Tier seit Jahrhunderten exisitieren und an den unterschiedlichsten Orten der Welt aufgekommen sind und dass der Werwolf, welcher heute von den meisten Menschen klar als Fantasiewesen eingeordnet wird, damals tatsächlich als real existierendes Wesen angesehen und für viele Geschehnisse herangezogen wurde, die man sich nicht erklären konnte.

der_ursprung_der_bestie



Tags:
, , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.