Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Sonstiges von Angst bis Zombie

Gruseldelikatesse in Südostasien: Balut

veröffentlicht am August 19, 2015 von Irres Irrlicht | abgelegt unter Sonstiges von Angst bis Zombie

Die Delikatesse, die wir hier vorstellen möchten, verlangt wirklich starke Nerven. Das Gericht stammt aus Südostasien und heißt Balut.
Es handelt sich dabei um halb ausgebrütete Enten– oder Hühnereier.

Die Eier werden den Tieren nach spätestens 19 Tagen weggenommen und dann für 30 Minuten in Wasser gekocht. Anschließend werden sie mit Gewürzen oder Sojasauce verfeinert.

Da Enten und Hühner eine durchschnittliche Brutzeit von 20 bis 25 Tagen haben, sind die Embryos zum Zeitpunkt der Eientnahme fast voll ausgebildet. Schnabel und Federn sind deutlich sichtbar, was das Gericht noch gruseliger macht.

Geschmacklich soll Balut nach Ei und Hühnchen schmecken, was wenig wundert. In unserer Region wird Balut aus ethischen Gründen nicht serviert – hier würde wohl niemand auf die Idee kommen, Enten– oder Hühnerküken komplett zu verzehren und irgendwie kann man darüber auch froh sein.


party_poncho_ente_gelb_regenponcho_regencape_partyumhang_karneval_fasching_verkleidung-52266



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?