Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Die Geschichte von Halloween, Halloween Brauchtum, Halloween Gestalten, Wann ist Halloween?, Woher kommt Halloween?

10 gruselige Fakten über Halloween – 1. Den Teufel verspotten

veröffentlicht am September 22, 2015 von misanthrobeast | abgelegt unter Die Geschichte von Halloween, Halloween Brauchtum, Halloween Gestalten, Wann ist Halloween?, Woher kommt Halloween?

25320_teufel_legends_of_evil_kostuem_halloweenkostuem_halloween_tot_zombie_untot-44963Halloween hat eine lange und geschichtsträchtige Vergangenheit, reich an Traditionen und Überlieferungen. Ursprünglich war es als „Samhain“ bekannt, ein keltisches Fest, welches das Ende des Sommers und den Beginn des kalten und dunklen Winters markierte. Die heidnischen Völker glaubten damals daran, dass an „Samhain“ der Schleier zwischen den zwei Welten (gemeint sind das Dies– und das Jenseits) am dünnsten sei und die Toten somit in der Welt der Lebenden wandeln könnten. Die jenseitige Natur von Halloween hat die Vorstellungskraft der Menschen über Jahrhunderte hinweg angeregt und führte zu viel Irrglauben und Traditionen, die auch heute noch gelten. Die nun folgende Beitragsreihe wird nun diese teilweise schaurigen Traditionen und Bräuche etwas genauer unter die Lupe nehmen.

1. Den Teufel verspotten

Viele Christen sind von Halloween beunruhigt und betrachten es als falsch, daran teilzuhaben, da es in ihren Augen ein Fest des Bösen ist. Diese Besorgnis wurde über die Jahre hinweg so weitverbreitet, dass Pfarrer sich jedes Jahr damit auseinandersetzen müssen. Auf eine Art ist diese Furcht ja auch zu verstehen. Denn laut vielen Christen ist der Teufel der Erzfeind. Deshalb ist die Vorstellung, sich wie er oder einer seiner Ergebenen zu kleiden, nichts für gute Menschen. Doch wie viele Ängste liegt der Ursprung dieser auch in einem Fehlverständnis der Geschichte Halloweens.

Als die Christen damals das heidnische Fest unter dem Namen „All Hallow’s Eve“ (Abend vor Allerheiligen) in den christlichen Feiertagskalender aufnahmen, glaubten sie wortwörtlich an den Teufel.
Für sie jedoch war einer der besten Wege, den Teufel zu bekämpfen, seine größte Schwäche anzugreifen – seinen Stolz, der ihn dazu führte, als gefallener Engel aus dem Himmel verstoßen zu werden.
Um dies zu erreichen, stellten sie ihn mit roten Hörnern und einem lächerlichen Schwanz dar, um ihn zu verspotten. Sie hofften, dass ihn dies dazu veranlassen würde, zu fliehen. Doch dieser ursprüngliche Zweck verlor sich mit der Zeit und viele heutige Menschen haben eine sehr unrealistische Vorstellung des Teufels und verstehen die alberne Karikatur als Mittel der Verspottung nicht.

Der nächste Post wird sich mit dem Halloween-Symbol schlechthin beschäftigen: dem Kürbis.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?