Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Erschreckende News, Seltsame Todesarten, Sonstiges von Angst bis Zombie

10 gruselige, ungelöste Kriminalfälle, die an Halloween geschahen – 8. Der Tod des Neugeborenen von Key West

veröffentlicht am September 11, 2015 von misanthrobeast | abgelegt unter Erschreckende News, Seltsame Todesarten, Sonstiges von Angst bis Zombie

psychiatrie-aufseher-halloween-kostuem-beisser-gefangener-psychopath-kostueme-overall-killerDer heutige Beitrag unserer Reihe „10 gruselige, ungelöste Kriminalfälle, die an Halloween geschahen“ befasst sich mit einer wirklich abscheulichen Tat – dem Mord an einem neugeborenen Kind in Florida.

Am Morgen des 31. Oktober 2004, entdeckte eine Putzkraft des Hilton Resort in Key West, Florida, etwas im Mülleimer der Frauentoilette in der Lobby des Hotels. Zuerst dachte sie an einen bizarren Halloween-Streich, doch schnell wurde es grausame Gewissheit, dass sie den Leichnam eines neugeborenen Mädchens gefunden hatte. Am Körper des toten Säuglings befand sich sogar noch die Nabelschnur und die Plazenta! Dies legte die Vermutung nahe, dass jemand das Kind gebar und sich dann dazu entschied, es wie ein Stück Müll einfach in den Abfalleimer zu werfen. Die ermittelnden Behörden benötigten nicht lang, um herauszufinden, wer für diese verdammenswerte Tat verantwortlich gewesen war.

Einige Stunden zuvor waren eine schwangere Frau und drei männliche Begleiter in der Hotel-Lobby gesehen worden. Sie betrat die Damentoilette, während die Männer draußen warteten. Eine weibliche Zeugin sagte aus, dass sie auf der Toilette die schwangere Dame in einer Toilettenkabine stöhnen hörte. Als die Zeugin die drei Männer danach fragte, ob sie die Schwangere kennen, behauptete einer von ihnen, ihr Freund zu sein. Er nannte sogar einmal ihren Namen, der sich wie „Samantha“ oder „Sonia“ anhörte.

Die schwangere Frau war für ca. 40 Minuten in der Toilette. Als sie herauskam, sah ein Sicherheitsbeamter, dass sie sich den Bauch festhielt. Auf die Frage, ob es ihr gut geht, bekam er die Antwort, dass ihr wohl nach einer ausufernden Halloween-Party beim nahegelegenen Fantasy-Fest schlecht geworden sei. Die 4 Herrschaften wurden daraufhin aus dem Hotel begleitet, der Leichnam des Säuglings jedoch erst am nächsten Morgen entdeckt. Fingerabdrücke, Blutproben und DNS-Beweise wurden in der Toilette sichergestellt und mit denen mehrerer Verdächtiger verglichen. Die Identität der unbekannten Frau und der drei männlichen Begleiter muss jedoch noch geklärt werden und bislang wurde niemand wegen des Todes des kleinen Kindes strafrechtlich verfolgt.

Da kann man nur hoffen, dass die Ermittlungen schnellstmöglich etwas ergeben und der oder die Täter schnell zur Verantwortung gezogen werden.

Der nächste Beitrag befasst sich mit dem mysteriösen Tod einer Studentin aus Minnesota.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?