Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

Der Feind in meinem Heim – 10 gruselige Stories von Einbrechern Teil 7

veröffentlicht am September 1, 2015 von misanthrobeast | abgelegt unter Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

straefling-kostuem-verbrecher-orange-faschingskostuem-kostuem-kostueme-faschingskostueme-karnevalskostuem-karnevalskostueme-herren-maenner-Unser heutiger Post aus der zehnteiligen Reihe „Der Feind in meinem Heim“ dreht sich um einen wirklich gruseligen Fall von Stalking, der sogar als Vorlage für einen Horrorfilm diente.

7. Der Fall Carlo Castellanos-Feria

Carlo Castellanos-Feria traf Michelle Fredenburg-Onion zum ersten Mal in einem Krankenhaus in Washington D.C., in dem beide arbeiteten. Castellanos-Feria war eine Reinigungskraft, während Fredenburg-Onion die Physiotherapie-Abteilung leitete. Nachdem er sie zum ersten Mal gesehen hatte, war der 32-Jährige geradezu besessen von ihr und begann, ihr nachzustellen. Irgendwann einmal ließ sie ihre Schlüssel unbeaufsichtigt liegen, woraufhin Castellanos-Feira sie entwendete. Er ließ Kopien davon anfertigen und legte sie wieder zurück, ohne dass sie etwas davon mitbekam.

Eines Tages ging der verliebte Stalker in die Wohnung von Michelle und stellte auf dem Schreibtisch in ihrem Schlafzimmer eine Kamera auf. Immer dann, wenn er nun hörte, dass Fredenburg-Onion und ihr Partner in die Wohnung kamen, versteckte er sich unter dem Bett im Schlafzimmer. Er konnte dies ganze 2! Tage unbehelligt tun, bevor er vom Freund der Gestalkten entdeckt wurde. Unter dem Bett hatte der Stalker Kondome, Latexhandschuhe, Wechselkleidung und ein Stromkabel.

Castellanos-Feira wurde festgenommen. Als die Polizei nun sein Apartment durchsuchte, fanden die Beamten sechs gerahmte Bilder von Michelle, einen weiteren Stapel ungerahmte Fotos und ein Video ihrer ersten Hochzeit. Offenbar war der Angeklagte in das Haus des Ex-Mannes von Michelle eingebrochen und hatte es entwendet. Er wurde für schuldig befunden und zu 38 Monaten Gefängnis verurteilt.

Diese bizarre und zutiefst erschreckende Geschichte wurde unter dem Titel „Under the Bed“ von einem der Regisseure des Kult-Horrorfilmes „The Blair Witch Project“ verfilmt.

Die krankesten und schaurigsten Geschichten schreibt nun einmal das Leben selbst.

Im nächsten Post geht es um einen Einbrecher, der sich über Weihnachten auf dem Dachboden eines Familienhauses eingenistet hatte.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?