Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Die Geschichte von Halloween, Erschreckende News, Halloween Brauchtum, Sonstiges von Angst bis Zombie

10 gruselige Fakten über Halloween – 5. Vergiftete Süßigkeiten

veröffentlicht am Oktober 2, 2015 von misanthrobeast | abgelegt unter Die Geschichte von Halloween, Erschreckende News, Halloween Brauchtum, Sonstiges von Angst bis Zombie

596768_lachende_kuerbisse_trick_or_treat_taschen_halloween_orange_schwarz_4_stueck_partydeko_online_shop_guenstig_kaufen-62957Der heutige Beitrag aus unserer Reihe „10 gruselige Fakten über Halloween“ behandelt die Halloween-Legende, dass zum sogenannten Trick or Treat vergiftete Süßigkeiten verteilt werden.

Eine der am meisten verbreiteten Legenden an Halloween ist die oft ausgeprochene Warnung, dass sich Gift oder Rasierklingen in den gesammelten Süßigkeiten der Kinder befinden, die dort vermutlich von einem sadistischen Spinner hineingetan wurden. Doch einige Leute gehen noch einen Schritt weiter und beschuldigen Hexen oder Kulte und verfassen Traktate voller Lügen über den Ursprung von Halloween, um Anhänger des Wicca-Kultes zu verleumden.

Eine der hartnäckigsten und am weitesten verbreiteten Vergiftungsgeschichten ist die eines Jungen namens Timothy O’Brien. Der Junge war zusammen mit seinem Vater beim Trick-or-Treat-Raubzug und aß zu Hause angekommen eine Zuckerstange, die mit Cyanid ummantelt war. Er starb daraufhin. Jedoch stellte sich schnell heraus, dass Timothys Vater eine Lebensversicherung auf seinen Sohn abgeschlossen hatte. Er hatte seinen eigenen Sohn vergiftet und die urbanen Legenden dazu benutzt, es zu vertuschen.

Eine andere Story berichtet von einem fünfjährigen Jungen, der an einer Überdosis Heroin starb, nachdem er vergiftete Süßigkeiten gegessen hatte. Wie üblich begannen die Medien sofort damit, den Vorfall aufzubauschen, noch bevor alle Fakten zum Tod des Kindes beisammen waren. Es stellte sich nämlich heraus, dass der Junge das Heroinversteck seines Onkels gefunden hatte und die Süßigkeiten nie vergiftet gewesen waren. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass keine Vorsicht geboten ist. Denn theoretisch könnte etwas in die Tüte mit Süßigkeiten hineingetan werden. Doch es gibt bisher kaum Beweise, dass jemand versucht hat, Kinder wahllos durch vergiftete Süßigkeiten zu verletzen oder gar zu töten.

Allerdings gibt es eine viel realere Gefahr in der Halloween-Nacht, auf die Eltern ganz besonders Acht geben sollten. Laut den anonymen Alkoholikern ist die Nacht von Halloween die gefährlichste Nacht des Jahres für Fußgänger. Die Kombination aus Kindern, die kostümiert umherlaufen und angetrunkenen Fahrern sorgt für eine brandgefährliche Mischung. Es wird daher empfohlen, dass Eltern ihre Kinder immer begleiten, sicherstellen, dass sie im Dunkeln erkennbar sind und sie sicher über die Straße leiten.

Der folgende Beitrag wird sich dann mit dem wohl beliebtesten Brauch an Halloween befassen – dem Trick or Treat.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?