Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselgeschichten, Sonstiges von Angst bis Zombie

10 furchterregende Urban Legends – 2. Die grauenhafte Entdeckung

veröffentlicht am Dezember 19, 2015 von misanthrobeast | abgelegt unter Gruselgeschichten, Sonstiges von Angst bis Zombie

Im heutigen Beitrag unserer gruseligen Reihe10 furchterregende Urban Legends“ geht es um eine düstere Legende, von der es eine Vielzahl von Varianten gibt, die aber im Kern alle von einer wirklich schaurigen Entdeckung berichten.

Irrer-latexmaske-halloween-halloweenmaske-accessoire-zubehoer-horror-horrormaske-zombie-ork-vampir-teufel2. Die grauenhafte Entdeckung

Die meisten Versionen dieser gruseligen Urban Legend beginnen damit, dass eine junge Studentin noch bis tief in die Nacht lernt und deshalb mehr Zeit in der Bibliothek als in ihrem Wohnheimzimmer verbringt. Während einer dieser langen Lernnächte bemerkt sie plötzlich, dass sie etwas in ihrem Zimmer vergessen hat und beschließt, es zu holen. Als sie dir Tür öffnet, findet sie das Zimmer in Dunkelheit vor. Im Glauben, dass ihre Mitbewohnerin schon schläft, lässt sie das Licht aus, um sie nicht zu stören, nimmt ihre Sachen und begibt sich wieder in die Bibliothek.

Als sie am Morgen wieder in ihr Zimmer zurückkehrt, findet sie voller Entsetzen ihre Mitbewohnerin mit aufgeschnittener Kehle auf dem Zimmerboden. Doch das Schlimmste an dieser grauenhaften Entdeckung ist die Botschaft, die mit Lippenstift auf den Badezimmerspiegel geschrieben steht: „Bist du froh, dass du das Licht nicht angemacht hast?

 

In einer weiteren Variante der düsteren Legende geht es um eine Frau, die allein in einem Apartment zusammen mit ihrem Hund lebt. Eines nachts schläft sie tief und fest, als sie plötzlich von einem merkwürdigen Geräusch aufwacht. Um sich zu versichern, dass alles in Ordnung ist, tastet sie mit ihrer Hand neben das Bett, wo ihr Hund schläft. Als sie spürt, dass er ihre Hand ableckt, fühlt sie sich beruhigt und schläft wieder ein. Am nächsten Morgen macht auch sie eine schaurige Entdeckung. Sie findet ihren Hund erhängt im Bad vor und auf dem Boden neben ihrem Bett eine Nachricht mit den Worten: „Menschen können auch lecken.



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Ein Kommentar

  1. Rose sagt:

    Hey, ich habe alle Urban legenden durchgelsen und finde es super dass du diese veröffentlicht hattest. Danke ^^ Ich persönlich bin ein großer Fan davon und hatte früher auch selsbt geschichten geschrieben die mit Urban legenden verwandt waren. Nämlich Creepypastas. Wenn du magst kannst du sie ja mal lesen hihi 🙂
    Liebe grüße und mach weiter so

Beitrag kommentieren?