Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Seltsame Todesarten

Skurrile Todesfälle: Sechs Leichen und ein Huhn

veröffentlicht am Dezember 9, 2015 von Irres Irrlicht | abgelegt unter Seltsame Todesarten

Leben retten und in Not geratenen Mitmenschen und auch Tieren helfen, ist Ehrensache – auch in Ägypten. Dort fiel ein Huhn in einen mehr als 20 Meter tiefen Brunnen.

Der Farmer, dem das Tier gehörte, stieg ihm nach, um es wieder hinauf zu holen. Leider wurde er jedoch von einer plötzlich aufkommenden Unterströmung erfasst und in den Tod gerissen. Seine Schwester und zwei seiner Brüder bemerkten den Vorfall und versuchten, den Mann zu retten. Leider vergebens, auch sie ertranken im Sog der unterirdischen Strömung. Zwei weitere Bauern, die ebenfalls zur Hilfe herbeigeeilt waren, ertranken kurz darauf ebenfalls.

Am Ende des Tages wurden somit sechs Leichen aus dem Brunnen geborgen. Nur das Huhn überlebte und konnte ebenfalls erfolgreich geborgen werden.

Die eigentliche Mission, die Rettung des Tieres, ist den Ägyptern somit sogar geglückt. Was die sechs Leichen angeht, nun ja, ein bisschen Verlust ist bekanntlich immer. Es gibt schließlich nicht umsonst das wundervolle Wort „Kollateralschaden“.


114000_huhnEi_big



Tags:
, , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?