Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselgeschichten, Spukorte und Mysteriöses

Moderne Mythen Teil 9: Die Schrotthalde in Erfurt

veröffentlicht am Januar 17, 2016 von Irres Irrlicht | abgelegt unter Gruselgeschichten, Spukorte und Mysteriöses
Nevermore-Skull-Logo-Metal-Merch-Metal-Merchandise-Band-Merch-Band-Merchandise-Metal-Heckkleber-Band-HeckkleberDiese Geschichte ist ebenfalls online zu finden und spielte sich angeblich vor einigen Jahren in Erfurt ab.
Eine neue, hochmoderne Schrotthalde wird eröffnet.Im Mittelpunkt der Anlage steht ein besonders starker Elektromagnet. Zu feierlichen Eröffnung sind Vertreter aus Politik und Presse versammelt, es gibt Ansprachen und schließlich eine exklusive Vorführung des Magnets. Ein Arbeiter springt auf seinen Kran, betätigt ein paar Hebel und setzt den Magneten in Betrieb. Unter großem Beifall nimmt er sich einiger Schrottautos an. Doch plötzlich bricht Unruhe im Publikum aus. Einer der Gäste stöhnt, strauchelt und fällt augenblicklich tot zu Boden. Es war ein älterer Herr und zunächst glauben alle an einen Herzinfarkt, die Aufregung sei ihm offenbar nicht bekommen.
Doch als Notarzt und Polizei eintreffen, wird die tatsächliche Ursache des Unfalls klar. Der ältere Mann war Gebissträger und trug ein sehr altes Gebiss, der offenbar in Zeiten des Krieges angefertigt wurde, mit dem, was es damals an Material eben so gab. Die enorme Kraft des Magnets hatte das Metall des Gebisses angezogen und dafür gesorgt, dass die metallene Gaumenplatte seiner dritten Zähne nach oben gezogen und in sein Gehirn hineingerissen wurde.Besagten Recyclinghof gibt es in Erfurt tatsächlich und sicherlich wurde dieser auch feierlich eröffnet. Ob es den Rentner mit dem uralten Gebiss auch gegeben hat, überlassen wir der Fantasie.


Tags:
, , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?