Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

Lebendig begraben und überlebt – 4. Mike Meaney

veröffentlicht am April 17, 2016 von misanthrobeast | abgelegt unter Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

friedhof_halloween_party_deko_set_grabstein_und_skelett_2_teilig_bunt_bundle_halloweendeko_friedhofsdeko_dekograbstein_8-66363Unser heutiger Post aus der Reihe „Lebendig begraben und überlebt“ unterscheidet sich insofern von den bisherigen, als dass der Protagonist dieser Geschichte sich freiwillig begraben ließ.

4. Mike Meaney

Der irische Barkeeper Mike Meaney sorgte im Jahre 1968 weltweit für Schlagzeilen, als er es schaffte, im Rahmen eines Weltrekordversuches 61 Tage in einem Sarg unter der Erde zu bleiben, ohne dabei zu sterben oder durchzudrehen.

Doch Meaney war nicht der erste, der diese verrückte Idee hatte. Ein paar Jahre zuvor hatte bereits ein Amerikaner namens Digger O’Dell versucht, den bestehenden Weltrekord im Lebendig-Begraben-Werden zu brechen und war 57 Tage unter der Erde geblieben. Doch Meaney überbot ihn um ganze 4 Tage. Seine Freunde begruben Meaney in einem irischen Viertel von London. Im Sargdeckel befanden sich zwei Löcher, damit er nicht an Kohlendioxidvergiftung sterben würde. In den Löchern wurden Rohre eingesetzt, durch die ihn seine Freunde mit Essen und Trinken versorgten.

Nach unglaublichen 61 Tagen in seinem unterirdischen Gefängnis wurde Mike Meaney schließlich ausgegraben. Er trug dabei eine Sonnenbrille, um sich vor den Sonnenstrahlen zu schützen. Während seines Lebens wurde sein zweifelhafter Rekord zwar mehrfach von anderen gebrochen, jedoch war er es, der diese Draufgänger dazu motivierte, seinen Trick zu toppen. Allerdings kommt man mit diesem verrückten und durchaus lebensgefährlichen Trick nicht mehr ins Guinessbuch der Rekorde, da sich dieses dazu entschlossen hat, keinerlei Kunststücke mehr zu unterstützen, die eine Gefahr für Leib und Leben bedeuten. Recht so!



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?