Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

Schock-Nachricht aus den USA: Mutter plant Nachwuchs mit eigenem Sohn

veröffentlicht am April 22, 2016 von Irres Irrlicht | abgelegt unter Erschreckende News, Sonstiges von Angst bis Zombie

817190000_skelett_brautpaar_halloween_deko_schwarz_weiss_horror_party_online_shop_19514-63416Die 51 Jahre alte Kim West gab ihren Sohn als Baby zur Adoption frei, nachdem sie ungewollt während eines Studienaufenthaltes in den USA schwanger wurde. Über 30 Jahre später suchte ihr Sohn den Kontakt zu ihr und schrieb ihr einen Brief. Er wollte wissen, wer seine Mutter ist und auch Kim stimmte einem persönlichen Kennenlernen zu. Ben reiste damals extra aus dem US-Bundesstaat Colorado an, wo er mit seiner Frau lebte. Als die beiden sich trafen, passierte jedoch etwas Unerwartetes: Sie verspürten keine familiäre Bindung, sondern eine sexuelle Anziehung und begannen eine sexuelle Beziehung miteinander. Ben ließ sich von seiner Frau scheiden und Kim verließ ihre Heimat. Beide planten eine Hochzeit in Michigan, USA. Auch über Nachwuchs wollte das Paar nachdenken. Beide sagten, sie könnten sich Kinder durchaus vorstellen.

In Michigan gilt ein solcher Fall jedoch als Inzest, ist gesetzlich verboten und wird mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft. Als die Behörden auf das ungewöhnliche Paar aufmerksam wurden, tauchten die beiden unter, aus Angst vor der ihnen drohenden Strafe. In einigen Bundesstaaten, wie zum Beispiel New Jersey, steht Inzest nicht unter Strafe. Auch das Paar sieht sich eher als Opfer. Ben suchte einen Psychologen und eine Selbsthilfegruppe für Adoptivkinder auf, nachdem er festgestellt hatte, dass er sich in seine Mutter verliebt hatte. Dort erfuhr er zum ersten Mal vom Phänomengenetische sexuelle Anziehung„. Demnach besteht eine erhöhte Möglichkeit, eine andere Person sexuell attraktiv zu finden, wenn eine starke genetische Ähnlichkeit vorhanden ist. Dieses Phänomen ist zwar psychologisch nachweisbar, schützt jedoch keines falls vor rechtlichen Strafen. Wo genau sich die beiden Verliebten zur Zeit aufhalten, ist unbekannt. Wir hoffen jedoch, dass das Paar zumindest die Idee mit dem Nachwuchs noch einmal gut überdenkt.



Tags:
, , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?