Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Erschreckende News, Seltsame Todesarten, Sonstiges von Angst bis Zombie

32 unfassbar bizarre Todesfälle – Teil 3

veröffentlicht am Mai 2, 2016 von misanthrobeast | abgelegt unter Erschreckende News, Seltsame Todesarten, Sonstiges von Angst bis Zombie

gefluegelter_tod_engel_des_todes_halloween_skelett_figur_grau_weiss_40cm_dekoration_deko_halloween_shop_08580-55551Im dritten Teil unserer Reihe „32 unfassbar bizarre Todesfälle“ berichten wir erneut von 8 unglaublichen Todesfällen.

1. Im Jahre 1567 starb der Mann mit dem längsten Bart der Welt, der Österreicher Hans Staininger, indem er über seine Bartpracht stolperte. Als Folge fiel er eine steile Treppe hinunter und brach sich dabei das Genick.

2. Man sagt, dass der griechische Philosoph Chrysippos von Soloi vor Lachen gestorben sein soll, als er einen Esel dabei beobachtete, wie dieser seine Feigen fraß.

3. Der britische Schauspieler Gareth Jones starb an einem Herzinfarkt während der Aufführung eines Theaterstückes, welches im Jahre 1958 live im britischen Fernsehen übertragen wurde. Jones‘ Charakter im Stück sollte ironischerweise ebenfalls an einem Herzinfarkt sterben. Die übrigen Schauspieler improvisierten und beendeten das Schauspiel, ohne das das Publikum etwas davon mitbekam. Entgegen den Meldungen einiger Nachrichtensender starb Jones nicht direkt auf der Bühne, sondern zwischen zwei Szenen in der Maske.

4. Mary Ward war eine wegweisende, weibliche Wissenschaftlerin im Irland des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Doch traurigerweise erlangte sie weltweite Berühmtheit als erste Person in der Geschichte, die bei einem Autounfall ums Leben kam. Sie war zusammen mit ihrem Mann und zwei weiteren Personen in einem experimentellen, dampfbetriebenen Fahrzeug unterwegs, als Mary in einer scharfen Kurve aus ihrem Sitz geworfen und auf die Straße geschleudert wurde. Dabei geriet ihr Kopf unter eines der Räder des tonnenschweren Vehikels, was zu ihrem sofortigen Tod führte.

5. Der erste durch ein Auto getötete Fußgänger war die Britin Bridget Driscoll, die im Jahre 1896 beim Überqueren einer Londoner Straße von einem der ersten Automobile erfasst wurde und kurz darauf an ihren schweren Kopfverletzungen starb.

6. Carl Wilhelm Scheele war ein brillianter schwedischer Chemiker, der allerdings über die unkluge Angewohnheit verfügte, alle von ihm entdeckten Chemikalien zu probieren. Er starb im Jahre 1786 als Folge der zahlreichen Gifte, denen er sich über die Jahre ausgesetzt hatte. Dazu zählten u.a. Blei, Fluss-Säure und Arsen.

7. Der Marine-Ingenieur Horace Lawson Hunley war ein Pionier auf dem Gebiet der Entwicklung von handbetriebenen U-Booten im amerikanischen Bürgerkrieg, obwohl fast alle sanken. Hunley starb schließlich, als auch sein letztes Modell, welches später nach ihm benannt wurde, mit ihm an Bord unterging.

8. General John Sedgwick, kommandierender General der Unionstruppen im anerikanischen Bürgerkrieg, wurde im Jahre 1864 von Scharfschützen der Konförderierten erschossen. Nur wenige Sekunden vorher hatte er die Worte „Auf diese Entfernung könnten die nicht mal einen Elefanten treffen.“ geäußert.

Lesen Sie auch im vierten und letzten Teil von unglaublichen Todesfällen!



Tags:
, , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?