Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Medien, Sonstiges von Angst bis Zombie, Spukorte und Mysteriöses

Irlands gruseligstes Geisterhaus

veröffentlicht am November 1, 2016 von Irres Irrlicht | abgelegt unter Medien, Sonstiges von Angst bis Zombie, Spukorte und Mysteriöses

L882640000_schauriges_geister_maedchen_animiert_halloween_haengedeko_weiss_schwarz_90cm_hr90_98_ad020-69960oftus Hall nennt sich das angeblich gruseligste Anwesen in ganz Irland. Das Haus steht auf der Halbinsel Hook Head und hat eine lange und schaurige Geschichte. Alles soll im 18. Jahrhundert begonnen haben, als der damalige Hausbewohner Sir Charles Tottenham Loftus Freunde zum Kartenspielen einlud. Zusammen mit den Freunden kam angeblich auch ein Fremder, der in dieser stürmischen Nacht einfach vor der Türe stand um Einlass bat. Er war vornehm gekleidet, hatte aber keinerlei Erklärung für seinen Besuch.
Der Fremde soll schließlich dem Spieleabend beigewohnt und jedes Spiel gewonnen haben. Dabei war er grob und laut und machte sich über die anderen Gäste lustig. Irgendwann soll eine Spielkarte heruntergefallen sein, die Loftus Tochter Anne aufheben sollte und dazu unter den Tisch kroch. Doch dabei, so die Legende, soll sie eine schaurige Entdeckung gemacht haben. Da, wo eigentlich die Füße des Mannes hätten sein sollen, waren gespaltene Hufe. Die kleine Anne soll geschrien und geweint haben, der Fremde sei daraufhin wütend und aufgebracht von seinem Stuhl aufgesprungen und anschließend durch die Decke geschossen und verschwunden.
Bis heute gibt es tatsächlich ein Loch in der Decke des Hauses, das sich der Legende nach nicht reparieren lässt. Tochter Anne hat sich angeblich ebenfalls nie von diesem Vorfall erholt und wurde von der Familie bis zu ihrem Tod weggesperrt.
Ob das alle tatsächlich in dem Haus passiert ist, ist heute nicht mehr nachvollziehbar. Nachdem das Haus zwischenzeitlich eine Mädchenschule und einige Zeit später ein Hotel war, gehört es heute einer Familie namens Quigley aus dem Dorf Carrig-on-Bannow. Diese nutzen die Geschichte des Anwesens als Touristenattraktion und bieten Touren und Führungen an. Immer wieder berichten Touristen, auf den Touren im Haus seltsame Dinge erlebt oder gesehen zu haben. Es existieren Fotos angeblicher Geistererscheinungen und zahlreiche berichte seltsamer Vorfälle.
In jedem Fall ist das Spuk-Anwesen einen Besuch wert und bietet eine Menge Gruselpotenzial für alle historisch interessierten Gruselfreunde.

Merken

Merken



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.