Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Halloween Buch- und Filmtipps, Medien, Sonstiges von Angst bis Zombie

THE WALKING DEAD – Serienüberblick Staffel 6

veröffentlicht am November 21, 2016 von Irres Irrlicht | abgelegt unter Halloween Buch- und Filmtipps, Medien, Sonstiges von Angst bis Zombie

indie0315_the_walking_dead_t_shirt_wolves_not_far_lizenzware_schwarz_grau_fanartikel_merchandise_online_shop_860100000-67762Auch in der sechsten Staffel der Kultserie ist einiges passiert. Wir erinnern uns für euch zurück und fassen die Ereignisse zusammen.

Handlungsüberblick Staffel 6:

Rick beschließt Petes Leiche außerhalb Anlexandrias zu begraben und befreit dabei versehentlich eine Herde Untoter, die daraufhin in die Stadt zu marschieren droht. Derweil wird Alexandria von Fremden angegriffen, kann jedoch erfolgreich verteidigt werden. Auch gibt es draußen eine Gruppe Mörder und Plünderer, die als „Die Wölfe“ bekannt sind und die Stadt mit Angriffsplänen in Atem halten. Die Wölfe wurden durch Unachtsamkeit des Stadtbewohners Aaron auf Alexandria aufmerksam und scheinen einen Angriff zu planen. Rick schafft es mit Hilfe der anderen Gruppenmitglieder schließlich, einen Teil der Zombieherde von der Stadt wegzulocken, der andere Teil steuert jedoch weiter auf Alexandria zu. Die Gruppe zerfällt auf der Flucht vor ihr. Glenn, Daryl, Sasha und Abraham schaffen es nicht in die Stadt zurück.
Maggie, die von Glenn schwanger ist, bricht daraufhin heimlich auf, um nach Glenn zu suchen. Sie wird von Aaron begleitet, der versucht, sein schlechtes Gewissen wegen der Wölfe durch diese Tat zu beruhigen. Glenn hat überlebt und macht sich derweil zurück auf den Weg nach Alexandria, wo er die Stadtmauern von der übriggebliebenen Herde Zombies umzingelt vorfindet. Sie drückt die Mauern schließlich ein und überrennt Alexandria. Ein erbitterter Kampf beginnt, Carl wird dabei am Auge verletzt, zahlreiche Stadtbewohner sterben. Daryl, Sasha und Abraham treffen ebenfalls wieder in Alexandria ein und helfen. Die Stadt kann von der Zombieherde befreit werden.
Derweil wird Maggie, die immer noch auf der Suche nach Glenn ist, von einer Gruppe gefangen genommen, die sich die Saviors nennt. Auch Carol endet in der Gewalt der Saviors. Den beiden Frauen gelingt es aber, sich zu befreien und zur Gruppe zurückzukehren. Dennoch verlässt Carol die Gemeinschaft kurz darauf wieder und wird unterwegs erneut von den Saviors angegriffen. Rick und Morgan folgen ihr, um sie zu beschützen. Nach einer Weile trennen sich die beiden Männer und Morgan sucht allein nach ihr weiter. Er findet sie und rettet sie vor den Saviors.
Auch Daryl verlässt Alexandria. Glenn, Michonne und Rosita folgen ihm. Sie geraten jedoch in eine Falle und werden gefangen genommen. Dabei wird Daryl in die Schulter geschossen. Die Gruppe um Rick wird in der Zwischenzeit ebenfalls gefangen genommen. Hinter den Entführungen steckt ein Mann namens Negan mit seinen Leuten, die sich Erlöser nennen und Menschen in ihr aufgebautes Königreich verschleppen. Die Staffel endet damit, dass Negan mit einem Baseballschläger auf einen von Ricks Leuten eindrischt, ohne dass erkennbar ist, auf wen.

 

Unterschiede zu den Comicvorlagen, Band 13 bis 17:

Rick scheint den Tod seiner Frau Lori im Comic noch immer nicht überwunden zu haben. Immer wieder bildet er sich ein, mit ihr zu telefonieren, was er in der Serie nur einmal, kurz nach ihrem Tod tut. Auch Negans Einschlagen auf den Unbekannten wird im Comicband nahezu zelebriert und wirkt dort wesentlich gewaltverherrlichender als in der Serie.

Das Wort Zombie kommt in der TV-Serie im Gegensatz zu den Comics  generell nicht zur Bezeichnung der Untoten vor. Die herumstreunenden werden Streuner (Walker) genannt, Ricks Gruppe nennt sie Beißer (Biters), in Alexandria ist das Wort Matschbirnen üblich.

Merken

Merken



Tags:
, , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.