Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselgeschichten, Gruselige Ausflugsziele, Mysteriöse Ereignisse, Sonstiges von Angst bis Zombie, Spukorte und Mysteriöses

10 verfluchte Dörfer dieser Welt – 2. Kuldhara

veröffentlicht am März 16, 2017 von misanthrobeast | abgelegt unter Gruselgeschichten, Gruselige Ausflugsziele, Mysteriöse Ereignisse, Sonstiges von Angst bis Zombie, Spukorte und Mysteriöses

In unserer Reihe „10 verfluchte Dörfer dieser Welt“ verschlägt es uns heute ins ferne Indien, wo es ein verlassenes Dorf namens Kuldhara gibt, in den es mächtig spuken soll.

2. Kuldhara

Das indische Dorf Kuldhara war einst von den sogenannten Paliwal Brahmanen bewohnt, bis diese plötzlich das Dorf in einer Nacht im Jahre 1825 fluchtartig verließen. Man erzählt sich die Geschichte, dass sich ein Diwan (indischer Verwaltungsbeamter) dereinst in die Tochter des Dorfobersten verliebte und die Bramahnen mit einer immensen Steuererhöhung bedrohte, sollte man ihm die Frau nicht ausliefern. Also verließen die Paliwal ihre Heimat über Nacht, doch nicht ohne den Ort vorher mit einem Fluch zu belegen. Jeder, der sich in dem Dorf niederlassen wollte, sollte sein Leben verlieren.

Bis heute ist Kuldhara ein verlassener Ort, der nur ab und zu von Touristen und paranormalen Ermittlern besucht wird. Die Geisterjäger berichteten von unerklärlichen Erscheinungen und behaupteten, von einer unsichtbaren Präsenz an der Schulter berührt worden zu sein. Doch das vermutlich Gruseligste war wohl die Entdeckung von Handabdrücken auf ihrem Auto, nachdem sie mit der Untersuchung des Geisterdorfes fertig waren.

Beim nächsten Mal geht es um ein Spukhaus im schwedischen Örtchen Borgvattnet.

Merken



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Kommentare sind derzeit geschlossen.