Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Gruselige Ausflugsziele, Spukorte und Mysteriöses

Ein Muss für Krimifans: Besuch im Kriminalmuseum

veröffentlicht am Januar 2, 2019 von Jacqui the Ripper | abgelegt unter Gruselige Ausflugsziele, Spukorte und Mysteriöses

FolterinstrumenteWenn du ein Fan von Agatha Christie, Sherlock Holmes, dem Tatort oder ganz allgemein von Kriminalgeschichten bist, dann solltest du dir eines auf keinen Fall entgehen lassen: Einen Besuch im Kriminalmuseum! Davon gibt es in Deutschland gleich drei, die hochinteressant für Fans des Grauens sind.

Die kriminaltechnische Lehrmittelsammlung des Polizeipräsidiums Frankfurt

Eines der Museen befindet sich in Frankfurt am Main. Wie der Name verrät, handelt es sich um ein Museum in einem Polizeipräsidium; man ist quasi direkt “an der Quelle”. Im Museum können alte Polizeiuniformen und die Geschichte der Frankfurter Polizei bestaunt werden.

Für Gruselfans ist aber der Hauptausstellungsraum besonders interessant: Große Frankfurter Kriminalfälle werden dort dargelegt und gar die eingelegten Hände eines Tatverdächtigen ausgestellt. Interessant sind die verschiedenen Einbruchwerkzeuge sowie die konfiszierten Waffen, die zu sehen sind.

Mittelalterliches Kriminalmuseum Rothenburg

Die Stadt Rothenburg ist uns vor allem wegen eines aufsehenerregenden Kriminalfalls bekannt – den “Kannibalen von Rothenburg”. Doch das Mittelalterliche Kriminalmuseum hat dort eine viel längere Geschichte. Es zählt mit seinen ca. 50.000 Exponaten aus 1000-jähriger deutscher und europäischer Rechtsgeschichte zu den bedeutendsten Rechtskundemuseen Europas.

In zwei Gebäuden kannst du auf drei Ebenen vom Strafverfahren bis hin zur Vollstreckung der Strafe alles erleben. Neben der permanenten Ausstellung, die das Recht unterschiedlich beleuchtet und Strafen früher und heute zeigt, gibt es auch wechselnde Sonderausstellungen, die für jeden Geschmack etwas Interessantes bieten.

Kriminalmuseum des Mittelalters in Leipzig

Ein etwas anderes Museum könnt ihr auch in Leipzig bestaunen: Das Kriminalmuseum des Mittelalters wird privat betrieben und zeigt euch eine ausführliche Sammlung von mittelalterlichen Folterinstrumenten. Daher wird das Museum auch oft einfach nur “Foltermuseum” genannt.

Von Raum zu Raum entdeckt ihr alte Folterinstrumente, die einem das Fürchten lehren! Kleine Geschichten begleiten die Ausstellungsstücke. Auch Sonderausstellungen gibt es dort immer wieder, die beispielsweise das Thema Hexen in Europa behandeln.

Für Freunde des Obskuren, des Gruseligen und des Kriminalistischen findet sich also etwas in jedem der drei Museen!



Tags:
, , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?