Neueste
Kommentare
Archive

Skull Bullet

Sonstiges von Angst bis Zombie

Aliens – Die unheimlichsten Kreaturen aus Legenden, Sagen und Fabeln, Teil 15

veröffentlicht am Juni 13, 2019 von Jacqui the Ripper | abgelegt unter Sonstiges von Angst bis Zombie

Die unheimlichsten Kreaturen

 

Wir kennen sie als kleine grüne Wesen mit einem großen Kopf und runden Augen – Aliens kommen aus dem weiten Weltall und viele Menschen glauben, dass uns Außerirdische bereits besucht haben.

Woher kommt aber der Alienglaube? Und gibt es vernünftige Erklärungen zu diesem unheimlichen Wesen? Wir sind dem Phänomen auf die Spur gegangen und geben euch alle nötigen Infos an die Hand!

 

Namensherkunft und erste Gedanken zu Aliens

Das Wort “Alien” stammt aus dem Englischen und bedeutet zu Deutsch “Fremdling”. Ein Alien bezeichnet eine Lebensform, die auf der Erde weder entstanden noch beheimatet ist. Ein Alien kann auch als außerirdisches Wesen oder extraterrestrisches Lebewesen bezeichnet werden.

Rein nüchtern betrachtet, können mit der Bezeichnung Alien also alle Lebewesen, die nicht von der Erde stammen, benannt werden – Aliens müssen also gar nicht wie ein stereotypisches, grünes Männchen aussehen.

In der Antike gab es sogar schon erste Überlegungen zu außerirdischen Wesen, zum Beispiel in Plutarchs Werk “Das Mondgesicht” oder in “Ikaromenipp oder die Wolkenreise” von Lukian von Samosata. Darin werden aber vor allem mythische Motive betrachtet und keine Theorien über außerirdisches Leben entwickelt.

 

Die Spekulationen nehmen zu

Erst aber ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nahmen die Spekulationen über Aliens zu. Die Evolutionstheorie verbreitete sich immer mehr und das biblische Weltbild verlor mehr und mehr an Bedeutung. Die Erkenntnis, dass sich Lebewesen aus einfachen Lebensformen entwickeln und zu intelligenten Lebewesen werden, ließ den Schluss zu, dass dies auch auf anderen Planeten möglich ist.

In dieser Zeit wurde auch ganz besonders über den Mars gesprochen. William Whewell, ein Philosoph und Wissenschaftshistoriker, ging von der Theorie aus, dass auf dem Mars Ozeane, Land und damit auch bestimmt Lebewesen zu finden wären. Ähnliches dachte man auch Ende des 19. Jahrhunderts über die Venus, die sich jedoch als zu heiß und trocken herausstellte.

 

Alienforschung heute

Unser Universum ist unvorstellbar groß, das wissen wir bereits. Und allein die Tatsache, dass es in der Milchstraße zwischen 200 und 400 Milliarden Sternen gibt, lässt den Schluss zu, dass die Erde nicht der einzige Planet mit Leben ist.

Da Wasser allgemein die Voraussetzung für Leben ist, wurde natürlich auch nach dem Vorkommen von Wasser außerhalb der Erde geforscht. Wasser wurde zum Beispiel auf dem Jupitermond Europa gefunden, was die Spekulationen auf Lebensformen sogar innerhalb unseres eigenen Sonnensystems wieder antrieb.

2010 wurde ein Projekt gestartet, bei dem mit einer Ballonsonde in der Stratosphäre Proben gesammelt werden, die auf außerirdische Mikroorganismen untersucht werden. Auch das MIT und die NASA stiegen bereits in die Forschung ein mit einem Gerät, das auf dem Mars Proben sammeln und aufbereiten soll.

 

Wie sehen Aliens nun aus?

Alien - unheimliche Kreatur

Das ist die Frage der Fragen! Sind Aliens nun wirklich grün und haben einen riesigen, überproportionalen Kopf? Sehen sie aus wie E.T.? Und gibt es außerirdische Pflanzen wie die in “Stranger Things”?

Leider ist keine zufriedenstellende Antwort auf diese Fragen möglich, denn niemand hat schließlich bisher, soweit wir wissen, ein waschechtes Alien gesehen. Jedoch gibt es drei grobe Gruppen, in die sich die Erscheinungsformen einteilen lassen:

  1. Humanoide Lebensformen, also das, was wir uns allgemein unter einem Alien vorstellen,
  2. Lebensformen, die sich komplett von unserem irdischen Leben unterscheiden und
  3. niedere Lebensformen wie Mikroorganismen.

Viele Forscher gehen übrigens auch davon aus, dass es sein könnte, dass außerirdisches Leben nicht auf Kohlenstoffbasis entstehen könnte. So gehen manche davon aus, dass auch Viren als Vorstufe des Lebens dazugezählt werden sollten.

 

Kontaktaufnahme und Kontaktversuche mit Außerirdischen

Wenn es denn außerirdisches und dazu noch intelligentes Leben außerhalb unseres Planeten geben sollte: Wie ist es möglich, diese Lebewesen zu kontaktieren? Am einfachsten ist es wohl, mit Raumschiffen auf Entdeckungstour zu gehen. So sollen zum Beispiel auch die ersten Männer auf dem Mond bei der Mission Apollo 11 im Jahr 1969 Zeichen außerirdischen Lebens gesehen haben: Buzz Aldrin berichtete dies nach der Mondlandung. Das angebliche unbekannte Flugobjekt, das er sah, stellte sich jedoch als Reflexionen des Sonnenlichts heraus – eine direkte Begegnung gab es nie.

Auch mit Radiowellen ist es möglich, mit Lichtgeschwindigkeit über weite Distanzen zu kommunizieren. Auch die Möglichkeit, Aliens mithilfe von Lasertechnik anzulocken, wurde auf diesem Blog schon einmal als Möglichkeit vorgestellt.

Die Suche nach außerirdischem Leben wird als SETI bezeichnet (Search for Extraterrestrial Intelligence). Im Jahre 1919 wurden die ersten Versuche von Guglielmo Marconi unternommen, um außerirdische Radiosignale zu empfangen. Die empfangenen Signale konnten aber nicht als außerirdisch bestätigt werden.

Im Jahr 1977 hat die NASA sogar die Raumsonden Voyager 1 und 2 auf den Weg zu den äußeren Planeten geschickt. Die Sonden tragen je eine Datenplatte mit Bild- und Audio-Informationen über die Erde und die Menschen mit sich. Da kann man nur hoffen, dass die potentiellen Aliens diese auch lesen können 😉

Vorsicht besteht aber bei der Kontaktaufnahme: Was, wenn außerirdische, intelligente Lebensformen auf die Erde aufmerksam werden und statt uns friedlich gesonnen zu sein alles dafür tun, um die Menschheit zu unterwerfen? Diese Bedenken äußerte kein Geringerer als Stephen Hawking. Andere Forscher sagen gar, dass wir lieber alles tun sollten, um unentdeckt zu bleiben, statt Zeichen an Aliens zu senden.

 

Außerirdische im Film

Natürlich kommen Aliens in so manchem Film vor. Dabei können die Aliens durchaus unterschiedlich gestaltet und drauf sein: In der “Alien”-Filmreihe haben wir es mit besonders bösartigen, gruseligen Aliens zu tun. Auch in “Predator” sowie der Crossover-Reihe “Alien vs. Predator” wimmelt es nur so von furchteinflößenden Außerirdischen!

In dem äußerst erfolgreichen Film “Avatar” lernen wir hingegen friedliche Außerirdische mit einer eigenen Kultur und Mythologie kennen. Es ist fast gar nicht möglich, alle Filme mit Außerirdischen aufzuzählen, aber gerade in diversen Weltraum-Filmen und -Serien sind Aliens natürlich anzutreffen, wie zum Beispiel in “Star Wars”, “Star Trek”, “Krieg der Welten” oder “Babylon 5”.

Kindgerechte Aliens finden wir hingegen in “Planet 51” “E.T. – Der Außerirdische”, “Home – Ein smektakulärer Typ” oder “Zathura – Ein Abenteuer im Weltraum”.

Da muss für jeden der passende Alien-Film dabei sein!

Was hältst du von der Suche nach Aliens? Glaubst du, dass es außerirdische Lebensformen gibt? Oder hast du sogar schon selbst ein UFO gesehen? Erzähle es uns in den Kommentaren!

 

Zu Teil 1: Das Ungeheuer von Loch Ness

Zu Teil 2: Bigfoot

Zu Teil 3: Dämonen

Zu Teil 4: Vampire

Zu Teil 5: Werwölfe

Zu Teil 6: Zombies

Zu Teil 7: Meerjungfrauen

Zu Teil 8: Wendigo

Zu Teil 9: Drachen

Zu Teil 10: Geister

Zu Teil 11: Hexen

Zu Teil 12: Der Chupacabra

Zu Teil 13: Ghule

Zu Teil 14: Yetis



Tags:
, , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?