Neueste
Kommentare

Skull Bullet

Halloween Buch- und Filmtipps, Halloween Interaktiv, Medien

Alles schaurig macht der Mai: „German Angst“ auf Blu-Ray und DVD

veröffentlicht am April 30, 2015 von Mary Sue | abgelegt unter Halloween Buch- und Filmtipps, Halloween Interaktiv, Medien

Zwischen Nekrophilie, der Faszination an körperlicher Andersartigkeit und morbider Zärtlichkeit: Wieder einmal beweist Jörg Buttgereit, wie grausam ästhetisch das filmische Aufrütteln seines Publikums sein kann. Am 15. Mai 2015 erscheint der, nach dem Trailer mit Spannung erwartete, Episodenfilm „German Angst“ auf Blu-Ray und DVD, dessen erstem Teil mit dem vielversprechenden Titel „Final Girl“ sich Buttgereit gewidmet hat; Michal Kosakowski und Andreas Marschall übernahmen die Konzeption der beiden folgenden Episoden. Der gesamte Horrorfilm spielt im „hippen“ Berlin, einer Stadt, in der Erotik, Fanatismus und Gewalt besonders kontrastreich erscheinen.

 

Zensur, Finanzierung, Rechtfertigung – „Der Horrorfilm hat es schwer in Deutschland,“ sagt Buttgereit, betont dabei auch: „Für mich bedeutet „German Angst“ erst einmal, dass es ein Horrorfilm aus Deutschland ist, nicht unbedingt ein Film über die Deutschen.“ Wichtig ist ihm vor allem Eines: „Mir ging es bei „Final Girl“ eher um die Bilder im Kopf dieses Mädchens, die nicht so einfach zu realisieren sind.“ Identifikation mit den Charakteren, darauf kommt es an, ganz besonders dann, wenn es um blutige und gewaltvolle Aktionen geht, die nachvollzogen werden sollen. Mit seinem „Final Girl“ schafft Buttgereit „eine Frau, die sich im Horror-Genre zu wehren weiß,“ ohne dass diese Persona ins Klischeehafte abrutscht.

 

Buttgereit dürfte Horrorfilm-Fans und Superhelden-Liebhabern durch sämtliche Medien hindurch und genreübergreifend bekannt sein, denn auf Kino-Leinwand, Theaterbühnen und in gedruckter Form hat er über die Jahrzehnte einen deutlichen Fingerabdruck hinterlassen. Am bekanntesten ist wohl der Low Budget Gruselschocker „Nekromantik“, der 1987 für Aufsehen sorgte. Auch das Musikvideo zu „I can’t let go“ (1995) der Elektropunk-Band Shock Therapy stammt aus Buttgereits Feder.

 

Wie er zu Künstlern und der Kunst steht, wie sich die Auswahl der Schauspieler für seine Episode ergeben hat und was ihn am Horror-Genre immer wieder aufs Neue reizt, darüber durften wir mit Buttgereit persönlich sprechen.
Das Interview in voller Länge gibt es als Audio-Datei hier:

 

 

Was kann nach „German Angst“ noch kommen? Viel, lässt Buttgereit erahnen, der bereits an der nächsten Ausgabe der „Captain Berlin“ Comics und an einem neuen Theaterstück über die Besessenheit von Videonerds arbeitet. Wir, und garantiert auch alle Fans des gepflegten Horrors, des Gruselfilms und des aufregend Anderen, warten gespannt, womit uns einer der Meister des deutschen Horrorfilms in Zukunft überrascht!



Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Diesen Beitrag diskutieren

Zu diesem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst. Warum schreibst Du nicht selbst einen? ;)

Beitrag kommentieren?